Was tun gegen Schmerzen?Samstag, 02. September 2017

Dr. Christian Brinkmann hält einen Vortrag mit OP-Demonstration zum Thema „Der enge Spinalkanal“. Foto Goczol

SENDENHORST Anfang September startet die nächste Veranstaltungsstaffel der Patientenakademie im St. Josef-Stift.

Nach bewährtem Muster informieren Ärzte der verschiedenen Fachabteilungen auf verständliche Weise über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten orthopädischer und rheumatologischer Krankheitsbilder und stehen für Fragen zur Verfügung. Die Teilnahme an den eineinhalbstündigen Veranstaltungen ist kostenlos, eine Anmeldung aber erforderlich.

Los geht es am Mittwoch, 6. September, um 16 Uhr mit dem Thema „Der enge Spinalkanal – was tun?“. Dr. Christian Brinkmann, Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie, erklärt, wie durch Verschleißerscheinungen der Wirbelgelenke eine Enge des Rückenmarkkanals an der Lendenwirbelsäule oder aber auch an der Halswirbelsäule entsteht. Anmeldung unter Tel. (02526) 3006602.

Krumme Zehen

„Krumme Zehen und gespreizte Füße – moderne OP-Verfahren“ heißt das Thema am 13. September um 16 Uhr. Dr. Carsten Radas, Chefarzt der Klinik für Ambulante Operationen und Sporttraumatologie, stellt verschiedene Fuß- und Zehenfehlstellungen vor und erläutert moderne Therapieverfahren. Anmeldung unter Tel. (02526) 3006603.

Wie kommt es zu Gelenkverschleiß, welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Patientenakademie zum Thema „Das künstliche Hüftgelenk“, die am 20. September um 16 Uhr mit den Chefärzten Dr. Frank Horst (Klinik für Orthopädie und Traumatologie) und Dr. Matthias Boschin (Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin) stattfindet. Reha-Chefarzt Dr. Hartmut Bork erläutert das Konzept der Reha-Nachbehandlung. Anmeldung unter Tel. (02526) 3006601.

Künstlicher Ersatz

„Künstlicher Ersatz großer und kleiner Gelenke“ – diese Patientenakademie mit Dr. Ansgar Platte, Oberarzt der Klinik für Rheumaorthopädie, beschäftigt sich am 27. September um 16 Uhr mit den Versorgungsmöglichkeiten an Schulter, Ellenbogen, Hand, Hüfte, Knie und Fuß. Anmeldung: Tel. (02526) 3006605.

Die Multimodale Schmerztherapie steht am 11. Oktober um 16 Uhr im Mittelpunkt, wenn Herbert Thier, Chefarzt der Schmerzklinik für Gelenk- und Rückenbeschwerden, sowie weitere Referenten aus dem Team Hilfen für chronische Schmerzpatienten erläutern. Anmeldung unter Tel. (02526) 3006609.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Dreingau Zeitung
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - Was tun gegen Schmerzen?