Bilder werden geladen

Herbern im Halbfinale

Die Fußballteams waren im Einsatz. Landesligist SV Herbern steht beim Turnier in Werne im Halbfinale.  [mehr]

Draußen tobt das Leben

Die elfte „Italienische Nacht“ in Ascheberg wartet mit noch mehr Spezialitäten und Verkaufsständen auf.  [mehr]

Lateinamerikanische Rhythmen

Die Konzertreihe „Trompetenbaum & Geigenfeige“ macht im Sendenhorster Haus Siekmann Station.  [mehr]

Herbern im Halbfinale
Draußen tobt das Leben
Lateinamerikanische Rhythmen

Bildergalerie Schauen Sie sich unsere Bildergalerien an.

Tipps und Termine Schauen Sie mal rein.

Ausgaben Lesen Sie unsere Ausgaben online.

339 Teilnehmer bei Volkslauf

RINKERODE 339 Teilnehmer absolvierten die verschiedenen Läufe beim 21. Rinkeroder Sparkassen Volkslauf. „Wir sind rundum zufrieden. Die erwartete Teilnehmerzahl wurde erreicht“, so Organisator Holger Seehafer vom Sportverein Rinkerode. Mit 135 Voranmeldungen konnte diese Zahl, genau wie die der Gesamtteilnehmer, im Vergleich zum Volkslauf 2014 gesteigert werden. Ein ernster Blick der Verantwortlichen ging im Vorfeld der Veranstaltung immer auf den Wetterbericht, da der Volkslauf im vergangenen Jahr aufgrund einer Sturmwarnung kurzfristig… [mehr]

Voß und Lechtermann siegen

RINKERODE Äußerst erfolgreich waren die Aktiven des RV Rinkerode beim Reitturnier des RV von Nagel Herbern. Besonders im Springparcours bewiesen sie ihr Können und trugen sich in zahlreichen Prüfungen bis zur Klasse M** in die Platziertenlisten ein. Nicole Lechtermann siegte mit „Cativa“ in einer Stilspringprüfung der Klasse L (Wertnote 8,8) und sicherte sich in einer Springprüfung der Klasse M* den neunten Platz. Verena Beckamp stellte „Lahron“ in einer anderen Abteilung… [mehr]

Brathendl und Blasmusik

SENDENHORST Bereits das fünfte Sendenhorster Oktoberfest wird am Samstag, 17. September, gefeiert. Zu diesem Anlass haben sich die Veranstalter  Thomas Zirk und Marcel Schumann etwas Besonderes einfallen lassen. „Weil das fünfte Sendenhorster Oktoberfest bis auf wenige Tische ausverkauft ist, werden wir am Tag danach einen Frühschoppen veranstalten“, gibt Zirk bekannt. Dieser Martinsschoppen beginnt am Sonntag, 18. September, ab 11 Uhr im Festzelt am Industrieweg. „Alle sind eingeladen, bei Bier, Brathendl… [mehr]

Chef am Beckenrand

KREIS WARENDORF Eigentlich sei er Schwimmmeister, erläutert Sven Krieg die richtige Berufsbezeichnung. Aber für die Kids im Ahlener Freibad sei er schon alles gewesen: Bademeister, Bürgermeister, Hausmeister – und manchmal sogar Psychologe. Ob sich ein Frühschwimmer über seine schmerzende Hüfte beklagt oder ein Kind darüber, dass ein anderes es geärgert hat – ein offenes Ohr zu haben, das gehört zu Sven Kriegs Job einfach dazu. Das und noch viel mehr...… [mehr]

Strafe muss sein

DRENSTEINFURT Wenn auf dem Fußballplatz getreten, beleidigt oder gespuckt wird, kommt sie ins Spiel. Ulla Kunz ist 2. Vorsitzende der Kreisjugendspruchkammer des Fußballkreises 24 Münster. Das sechsköpfige Gremium sorgt dafür, dass die Täter bestraft werden. Im Jugendfußballbereich kennt sich die 65-Jährige bestens aus. 1986 wurde sie in den Abteilungsvorstand des SV Drensteinfurt gewählt, von 1987 bis 2004 war sie Jugendobfrau. Für ihre langjährigen Verdienste bekam Kunz 2004 das Jugendleiterehrenabzeichen in… [mehr]

Taymaz trifft doppelt

Turnier in Werne: Werner SC – SV Drensteinfurt: 1:2. Genau dafür wurde er geholt: Ercan Taymaz, der vom TuS Uentrop zum SV Drensteinfurt gewechselt ist, schoss den Fußball-Bezirksligisten im ersten Gruppenspiel beim Turnier in Werne mit einem Doppelpack zum Sieg. Erst traf der Torjäger bei seinem Debüt nach Vorarbeit von Dennis Popil (34.), nach dem Ausgleich der Gastgeber (47.) sorgte Taymaz unter Mithilfe des WSC quasi im Gegenzug für den… [mehr]

Einfach zu niedrig

DRENSTEINFURT 760 sind optimal. 550 gehen noch gerade so. Aber bei 380 Millimetern ist definitiv Schluss. Zumindest für Lokführer, die ihre Dienstanweisung bezüglich der Bahnsteighöhen genau nehmen. Das tat am Wochenende korrekterweise ein Bediensteter der Eurobahn – und ließ ausgerechnet den Inklusionsbeauftragten der Stadt Drensteinfurt samt seiner zwei auf den Rollstuhl angewiesenen Kinder stehen. Dabei sollte es für die Familie Rosek eigentlich ein unterhaltsamer Nachmittag im Münsteraner Kino werden. Damit… [mehr]

„Blickkontakt“ halten

ASCHEBERG Seit dem ersten Advent 2015 steuert Pastoralreferent Ralf Wehrmann mehrmals wöchentlich die Wohnungen der frischgebackenen Erwachsenen in Davensberg, Herbern und Ascheberg an und überbringt einen Gruß. „Mittlerweile gibt es schon Familien, die um den Besuch zum 18. Geburtstag wissen oder sogar darauf warten. Andere sind zunächst etwas überrascht“, schreibt Wehrmann in einer Pressemitteilung. Hintergrund der Aktion: „Der 18. Geburtstag ist für junge Leute meist ein wichtiger Wendepunkt im Leben.… [mehr]

Inkmann schafft Ironman - Gabriele Inkmann aus Drensteinfurt bewältigt…

[mehr]

Facelift für die Kirmes - Zwölf Buden und Fahrgeschäfte werden…

[mehr]

Richter siegt - Die Reiter des RV Rinkerode…

[mehr]