Panik für AnfängerSonntag, 19. Februar 2017

Lutz von Rosenberg-Lipinsky kommt nach Sendenhorst. Foto Veranstalter

SENDENHORST Es ist wieder Kabarettzeit im Haus Siekmann. Am Donnerstag, 23. Februar, um 20 Uhr steht der Kabarettist Lutz von Rosenberg-Lipinsky mit seinem Programm „Wir werden alle sterben! – Panik für Anfänger“ auf der Bühne.

Bühnenerfahrung hat der Kabarettist, Buchautor und Moderator, der 1965 in Gütersloh geboren wurde und mit seiner Familie in Hamburg lebt, reichlich: seit 1984 mit dem Ensemble „Die Spiegelfechter“ und seit 1989 mit seinen mittlerweile zehn Soloprogrammen.

Lutz von Rosenberg-Lipinsky, der Theologie und Popularmusik studiert hat, ist „ohne Frage ein Glanzlicht der Kabarettszene“. Zahlreiche Preise zeugen ebenso davon, wie die vielen Auftritte in Funk und Fernsehen. In seinem aktuellen Programm befasst er sich mit den Phänomenen unserer hysterischen Gesellschaft und dem Paniksystem, in dem wir uns befinden. Er fragt: Worüber regen wir uns heute auf? Und: Womit beginnen wir? Flüchtlinge oder Aldi-Toast? Politiker oder öffentliche Verkehrsmittel? Die Zeitung selbst? Oder über dieses Internet? Wer jagt uns mehr Angst ein: Die Mehrwertsteuer oder die Ehefrau? Und jeden Abend dieselbe Sorge: Sind beide morgen noch da?

Angst als Methode

„Viele Menschen sind von den zahlreichen Panikangeboten überfordert. Lutz von Rosenberg-Lipinsky aber kann helfen: Er ist Deutschlands lustigster Seelsorger. Er spricht uns Mut zu und gibt uns Halt. Er stellt die Politik zur Rede und deren Polemik bloß. Denn Angst ist kein Zustand – es ist eine Methode“, heißt es in der Ankündigung.

Karten zum Preis von 17 Euro sind im Vorverkauf erhältlich in Sendenhorst bei der Buchhandlung Ebbeke, in Albersloh bei Hesselmann sowie beim Förderverein Haus Siekmann, Tel. (02526) 950564.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Dreingau Zeitung
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?