2000 Euro verteiltMontag, 04. April 2016

Große Freude bei den Vertretern der vier Fördervereine: Mitglieder der Theatergruppe „Dröget SchĂŒffelken“ ĂŒberbrachten insgesamt 2000 Euro. Foto: Theatergruppe

SENDENHORST Da wurden die Augen groß von den Vertretern der Fördervereine der Schulen aus Sendenhorst und Albersloh. Bei der Generalversammlung der Plattdeutschen Theatergruppe „Dröget Schüffelken“ gab’s Bares.

Das Besondere war, dass sich diesmal vier Gruppen über eine Spende von jeweils 500 Euro freuen durften. „Bisher haben wir immer im Laufe des Jahres an zwei bis drei Gruppen gespendet. Da dieses Jahr unsere Aufführungen aber so gut besucht waren, haben wir beschlossen allen vier Fördervereinen der Sendenhorster und Albersloher Schulen ein Ostergeschenk zu machen“, berichtet Marion Pumpe von der Theatergruppe.

Im Januar hatte die Theatergruppe „Dröget Schnüffelken“ das plattdeutsche Stück „Sluderkraam in Pollmanns Gaarn“ insgesamt fünf Mal in der Aula der Realschule aufgeführt. Von den Einnahmen wird immer ein großer Teil für Gruppen oder Vereine gespendet. So dürfen sich diesmal alle Schulkinder freuen. Die Kardinal-von-Galen-Grundschule, die Realschule St. Martin und die Montessori-Sekundarschule (alle Sendenhorst) sowie die Ludgerus-Grundschule Albersloh bekamen von den Akteuren jeweils einen dicken Scheck in Höhe von 500 Euro überreicht.

Für Martina Lackmann und Olaf Schmidt von der Montessori-Sekundarschule stand schnell fest, wofür das Geld dienen soll. Der Schulhof soll umgestaltet werden. Natürlich auch mit neuen Spielgeräten.

Auch in der Ludgerus-Schule Albersloh wird das Geld voraussichtlich in die Schulhofgestaltung fließen. „Wir haben da ein tolles Turn- und Klettergerüst, welches erweitert werden kann“, erzählt Stefan Nelle stolz.

Alexandra Hartmann vom Förderverein der Kardinal-von-Galen-Grundschule hat ein anderes Projekt im Auge. In der Schulbücherei mussten einige, alte Bücher aussortiert werden. Da ist Bedarf für neue Bücher groß. „Die Star-Wars-Bücher sind immer vergriffen“ schmunzelt Hartmann.

Die Realschule St. Martin Sendenhorst hat schon zwei ihrer Tischtennisplatten erneuert. Mit dem Geld werden höchstwahrscheinlich die restlichen drei Platten erneuert. Petra Schlautmann und Annette Goroncy vom Förderverein der Realschule können sich das als nächste Aufgabe vorstellen.

 

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Dreingau Zeitung
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - 2000 Euro verteilt