News - Sendenhorst

Hallenbadbesuch wird teurer - Freitag, 01. April 2011

SENDENHORST Ab dem 1. Mai wird der Wasserspaß im Sendenhorster Hallenbad teurer. Stadt und Politik haben im zuständigen Ausschuss am Dienstagabend mehrheitlich eine Erhöhung der Eintrittspreise beschlossen. Zuletzt waren die Preise im Jahr 2000 erhöht worden. Durch diese jetzige „angemessene Anhebung“ erwartet man Mehreinnahmen von nur etwa 9500 Euro, denn „trotz intensiver Öffentlichkeitsarbeit und neuer interessanter Angebote ist ein kontinuierlicher Rückgang der Besucherzahlen erkennbar“, heißt es in der Ausschussvorlage. Kinder bis vier kostenlos Unter anderem wird die Einzelkarte für Erwachsene dann 3 statt wie bisher 2,60 Euro kosten (+15 Prozent), der ermäßigte Eintritt kostet ab Mai 2 statt 1,80 Euro…

RaritĂ€t am BĂŒrgerradweg - Donnerstag, 31. März 2011

ALBERSLOH Schweißtreibend war am Dienstagabend das Graben der Löcher für Baum und Bank am Bürgerradweg entlang der L 586 gegenüber von Hof Lütke-Lengerich. Der „Baum des Jahres“ wurde gepflanzt, und wie immer hatte der Hegering Albersloh/Alverskirchen die Regie. Vorsitzender Fritz Schulte-Bisping rief die Aktion bereits vor 16 Jahren ins Leben und ist seitdem deren Initiator. Schulte-Bisping begrüßte einige Gäste, darunter Ortsvorsteher Ludger Breul, den Vorsitzenden des Heimatvereins Willi Berheide und Reinhold Lammerding, Vorsitzender des Vereins Bürgerradweg Rummler. Letzterer zeigte sich erfreut über die Idee, den noch im Bau befindlichen Radweg schon jetzt mit einem kleinen Rastplatz auszustatten. Noch mehr freute sich…

Die Stunde des Dankes - Donnerstag, 31. März 2011

SENDENHORST Der Leiter der Sendenhorster Realschule St. Martin, Gerd Wilpert, ist für sein ehrenamtliches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. „Aus vielen Gesprächen mit Ordensträgern weiß ich, dass alle ihr Tun meist für selbstverständlich halten“, sagte Landrat Dr. Olaf Gericke bei der Verleihung am Mittwoch im Kreishaus. „Oftmals sind sie überrascht, wenn sie erfahren, dass sie dafür eine Auszeichnung bekommen. Denn auf Reaktionen der Öffentlichkeit haben sie nie geschielt“, so Dr. Gericke. Wilpert sei ein Mensch, der Brücken baue, betonte der Landrat, – nicht nur zwischen den Konfessionen, sondern sogar zwischen verschiedenen Religionen. Hierbei sei ihm der Dialog…

Stadt verlĂ€ngert die Fristen - Montag, 28. März 2011

SENDENHORST Das Thema Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen hat den Ausschussmitgliedern und den rund 15 anwesenden Bürgern unter den Nägeln gebrannt. Zwei Stunden lang wurde über das Thema beraten. Das Resultat: ein Satzungsbeschluss, der besagt, dass die Fristen zur Prüfung und gegebenenfalls auch Sanierung der Leitungen bis zum Jahr 2023 gestreckt werden und nicht bereits zehn Jahre früher ablaufen. Dabei geht die Stadt schrittweise vor. Für das Wasserschutzgebiet Hohe Ward in Albersloh gilt eine gesetzlich vorgeschriebene Frist bis 2014. Die Außenbereiche müssen bis 2015 prüfen und sanieren, und von 2016 bis 2023 sind die Wohngebiete in der Stadt an der Reihe. „Das…

Preis fĂŒr Sendenhorster Jugendliche - Freitag, 25. März 2011

SENDENHORST Da war die Freude groß, als die Teilnehmer vom Sendenhorster Jugendzentrum Hotspot erfuhren, dass sie einen bedeutsamen nordrhein-westfälischen Preis erhalten würden. Der heißt „Goldener Hammer“ und wurde nun von NRW-Jugendministerin Ute Schäfer in Dortmund überreicht. Die Jungen und Mädchen vom Hotspot hatten am Projekt „Dialogbereit“ teilgenommen. Es ging darum, die Kommunikation zwischen jungen Muslimen und Christen zu fördern. Unter diesem Anspruch stand mehrere Wochen lang die Arbeit mit einer kleinen Gruppe von Kindern und Jugendlichen. Diplom-Pädagogin Stephanie Herrera Riekens: „Wir fördern damit den interreligiösen Dialog und haben das Ziel, dass sich Jugendliche unterschiedlicher Religionszugehörigkeit fair begegnen.“ Bemerkenswertes Exponat Initiator…

Besondere Ehre - Montag, 21. März 2011

ALBERSLOH Zahlen machen deutlich, dass die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr Sendenhorst im Jahr 2010 alle Hände voll zu tun hatten. Mit 207 Einsätzen und 2623 Dienststunden stellten die ehrenamtlichen Helfer rund um die Uhr ihre Bereitschaft zur Verfügung, um die sie meist kein großes Aufhebens machen. Am Freitagabend traf sich die Freiwillige Feuerwehr im Gerätehaus des Löschzugs Albersloh zur Jahreshauptversammlung. Leiter Heinz Linnemann freute sich, neben den Kollegen auch Bürgermeister Berthold Streffing, Wolfgang Huth vom Ordnungsamt, Vertreter der örtlichen Fraktionen und Kreisbrandmeister Heinz Nordhoff begrüßen zu können. Freude über Neuzugänge Zunächst erteilte er Thomas Saerbeck das Wort, der…

Auch das Gehirn braucht Bewegung - Mittwoch, 16. März 2011

SENDENHORST Alzheimer. Schon das Wort ruft gerade bei älteren Menschen Unsicherheit hervor. Denn ein wirksames Medikament gegen diese Krankheit gibt es noch nicht. Aber man kann schon im mittleren Alter damit beginnen vorzubeugen. Wie das geht, wird auf einer Informationsveranstaltung erläutert, die die Seniorenberatung Sendenhorst in Kooperation mit dem Demenz-Servicezentrum Münsterland am Mittwoch, 30. März, von 17 bis 19 Uhr anbietet. Referentin ist Diplom-Pädagogin Eva Maria Anslinger, die schon seit Jahren freiberuflich Schulungen zu Themen wie Demenz und kognitivem Training anbietet. Sie sagt: „Wir haben Einfluss darauf, wann oder wie stark diese Krankheit bei uns ausbricht.“ Denn neben den Ablagerungen…

Hauptschule: Nur fĂŒnf Anmeldungen - Freitag, 11. März 2011

SENDENHORST Nur fünf Kinder sind zum neuen Schuljahr an der Sendenhorster Teigelkamp-Hauptschule angemeldet worden. Das bestätigte Bürgermeister Berthold Streffing auf DZ-Anfrage. Zwar hätten insgesamt 17 Kinder aus Sendenhorst und Albersloh von ihrer Grundschule eine Hauptschul- und elf weitere eine eingeschränkte Realschulempfehlung bekommen, doch die meisten von ihnen wollen ab dem Sommer auf weiterführende Schulen in den umliegenden Städten, etwa in Drensteinfurt, gehen. „Mit dieser Entwicklung haben wir so nicht gerechnet“, gab der Bürgermeister zu. In der Drei-Jahres-Prognose von 2008 seien zwar sinkende Schülerzahlen vorausgesagt worden, „aber diese Anmeldezahlen stellen uns vor eine sehr schwierige Situation.“ Nun überlegt die Stadtverwaltung, wie…

Kita wird 40 Jahre alt - Donnerstag, 10. März 2011

ALBERSLOH „Auf diese Stunde haben alle Albersloher seit fünf Jahren gewartet“, heißt es in einem Zeitungsartikel aus dem Jahre 1971. Dies waren die Worte des damaligen Pfarrers Hüls, der dem neuen St. Ludgerus-Kindergarten den kirchlichen Segen erteilte. Nun feiert die Einrichtung ihren 40. Geburtstag. „Für die Kita sind 40 erfolgreiche Jahre Kinderbetreuung ein Grund, nicht nur mit den Kindern und Eltern, sondern mit der gesamten Gemeinde zu feiern“, sagt Dagmar Wierbrügge. Sie ist die sechste Leiterin der Kindertagesstätte und seit eineinhalb Jahren im Dienst, der sie gleich zu Beginn mit vielen Herausforderungen konfrontiert hat. Starkes Team „Der Anbau der neuen…

Knallbuntes Narrenparadies - Dienstag, 08. März 2011

SENDENHORST An diesen Rosenmontag werden sich die Jecken noch lange erinnern: Ein wolkenfreier blauer Himmel, Temperaturen weit über 10 Grad und ein strahlendes Prinzenpaar am Ende eines Zuges mit 46 Gruppen haben Montag ab 11.11 Uhr für ausgelassene närrische Stimmung gesorgt. Jeck, was willst du mehr? Knapp 1000 Teilnehmer im Zug sowie die ungefähr zehnfache Zahl an Narren am Straßenrand trugen den Frühling bereits in ihren Herzen. Narrenschiffe aus Sendenhorst und Albersloh sowie aus Hoetmar, Rinkerode und Wolbeck waren im Gefolge des Prinzenpaares Andreas und Conny zu sehen. Die beiden Tollitäten hießen jede am Zug teilnehmende Gruppe mit einem kräftigen…

‹ First  < 107 108 109 110 111 >  Last ›
Insgesamt 1114 Artikel auf 112 Seiten
Dreingau Zeitung - Sendenhorst