Pöttner räumt abDienstag, 26. September 2017

Die Finalisten bei den Männern: Chrissi Lemke (links) und Sieger Thilo Pöttner. Foto: Verein

ALBERSLOH Bei schönstem Wetter und vor den Augen vieler Zuschauer fanden die Endspiele der Tennisvereinsmeisterschaften von GW Albersloh statt – traditionell am vorletzten September-Wochenende. Thilo Pöttner ragte mit drei Titeln heraus.

Bei Kaffee, Kuchen und frisch gebackenen Waffeln begann das Finale im Mixed zwischen Sandra und Chrissi Lemke sowie Kerstin und Thilo Pöttner. Spannung versprach das Aufeinandertreffen der beiden Youngsters, die in insgesamt drei Endspielen gegeneinander antraten. Das Duo Pöttner entschied den ersten Satz im Tiebreak und den zweiten Satz souverän für sich.

Im Doppel-Endspiel traten Chrissi Lemke und sein Vater Thomas gegen Thilo Pöttner und Flo Rebsch an. „Die beiden Duos zeigten hochklassiges, mitreißendes Tennis“, teilte die Abteilung mit. Trotz starker Gegenwehr gewannen Pöttner/Rebsch nach zum Teil „spektakulären Ballwechseln“. Auf Platz zwei spielten währenddessen die Geschwister Lena und Jana Handke gegen das Mutter- Tochter-Team Claudia und Theresa Mersmann. Auch diese Partie war weitestgehend ausgeglichen. Um jeden Punkt wurde hart gekämpft. Am Ende behielten die Handke-Schwestern die Oberhand und gewannen die Vereinsmeisterschaft erneut.

Den Höhepunkt des Endspieltages bildeten die Entscheidungen in den beiden Einzelkonkurrenzen. Zum dritten Mal trafen Chrissi Lemke und Thilo Pöttner aufeinander, parallel spielten Lena und Jana Handke um den Titel. „Sehr zur Freude der begeisterten Zuschauer fingen die Herren mit sehenswerten Aktionen an und kämpften um jeden Punkt in einem hochklassischen Spiel.“ Nachdem sich beide einen Satz gesichert hatten, war der Match-Tiebreak an Spannung kaum zu überbieten. Pöttner führte 9:6, Lemke glich aus (9:9), musste sich letztendlich aber mit 11:9 geschlagen geben. Pöttner gelang das optimale Ergebnis von drei Vereinsmeistertiteln. Lena Handke gewann zeitgleich bei den Damen das Finale gegen ihre Schwester und sicherte sich den zweiten Titel.

Im Vorfeld hatten die Damen und Herren ab 40 Jahren im Modus „jeder gegen jeden“ um den Sieg gekämpft. Kerstin Pöttner setzte sich souverän, Michael Thale vor dem punktgleichen Berthold Kökelsum durch.

Die Vereinsmeisterschaften fanden am Abend bei der Siegerehrung unter dem Motto: „Karibische Nacht“ einen würdevollen Abschluss. Es gab selbst gemixte Cocktails und karibische Klänge, die bis in den frühen Morgen für Stimmung sorgten.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Dreingau Zeitung
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - Pöttner räumt ab