Neue TrainerMittwoch, 13. September 2017

Freuen sich auf den Saisonstart: (von links) die U17-Trainer Jannis W√∂llner und Stefan P√∂hler, der sportliche Leiter Felix L√ľtke W√∂stmann sowie die U15-Trainer Luis Bertels und Felix Schmidt. Foto: Verein

RINKERODE Die Vorbereitung auf die Spielzeit 2017/2018 neigt sich dem Ende entgegen, und die Fußballjugend des SV Rinkerode blickt mit großer Vorfreude auf die am kommenden Wochenende beginnenden Meisterschaften. „Nach der erfolgreichen vergangenen Saison mit etlichen tollen Erfolgen unserer Mannschaften möchten wir den eingeschlagenen Weg fortsetzen“, erklärt Felix Lütke Wöstmann, sportlicher Leiter der SVR-Jugendabteilung.

In allen Mannschaften stehe neben der Vermittlung von Spaß am Fußball die Weiterentwicklung des Nachwuchses an oberster Stelle. „Wir definieren unsere Arbeit dabei weniger über Tabellenplätze oder Ligazugehörigkeiten, sondern vielmehr über Mannschafts- und Einzelentwicklungen unserer Spieler“, so Lütke Wöstmann. „So freuen wir uns sehr, in dieser Saison mit insgesamt 15 Jugendteams – so vielen wie nie zuvor – an den Start zu gehen und dabei in allen Altersklassen durchgängig besetzt zu sein.“ Dies sei keine Selbstverständlichkeit mehr und in vielen Nachbarvereinen nicht möglich. Hauptverantwortlich für diese „tolle Entwicklung“ seien die mittlerweile etwa 35 Jugendtrainer, die laut Lütke Wöstmann einen „ausgezeichneten Job“ machen.

Während bei den jüngeren Teams, was die Trainerbesetzung angeht, nahezu alles beim Alten geblieben ist, hat es bei den älteren Mannschaften einige offene Stellen gegeben. „Umso erfreulicher ist es, dass wir für alle Teams unsere Wunschkandidaten überzeugen und gewinnen konnten. Mit der Trainerbesetzung sehe ich uns für die Zukunft wunderbar aufgestellt“, so Lütke Wöstmann.

Die U19, die als Spielgemeinschaft Rinkerode/Albersloh auftritt, wird in dieser Saison vom Hiltruper Miguel dos Santos trainiert (die DZ berichtete). Der B-Lizenz-Inhaber wird unterstützt von Alberto Costa, der ebenso wie dos Santos langjährige Erfahrung als Coach mitbringe. Beide seien laut Jugendobmann Peter Zillmann hoch motiviert und hätten bereits in der Vorbereitung viel Begeisterung bei den Jungs entfacht. Das Ziel sei vor allem, die Spieler bestmöglich auf den Seniorenfußball vorzubereiten. „Hier möchten wir die erfreuliche Entwicklung der vergangenen drei Jahre fortsetzen, in denen insgesamt acht Spieler den Sprung in die erste Mannschaft dauerhaft geschafft haben“, erklärt Zillmann.

Wie in der U19 hat es auch in der U17 und U15 eine Trainerneubesetzung gegeben. Hauptverantwortlich für die U17 ist in dieser Saison der 25-jährige Stefan Pöhler, der in der vergangenen Saison noch die U15 coachte. „Stefan ist ein absoluter Fußballfachmann und darüber hinaus bei den Jungs sehr beliebt“, betont Zillmann. Unterstützen wird den Kapitän der ersten Mannschaft Jannis Wöllner, der nach einjähriger Pause zurück im SVR-Trainerteam ist. „Mit Stefan und Jannis“, erzählt Zillmann stolz, „haben wir ein tolles Duo für die B-Jugend gewinnen können, von dem wir zu 100 Prozent überzeugt sind.“

Dies gelte auch für das neue C-Jugend-Trainerduo Luis Bertels und Felix Schmidt. Beide gehen in ihr erstes Trainerjahr. „Über ihre Zusage haben wir uns besonders gefreut. Beide spielen bei uns in der ersten Mannschaft, bringen sowohl die nötige Fachkompetenz als auch eine große positive Ausstrahlung mit und kommen bereits jetzt wunderbar bei den Jungs an“, berichtet Lütke Wöstmann.

Während die U19 und die U17 um den Einzug in die Leistungsliga spielen, geht die U15 in der Findungsrunde an den Start. Ebenfalls in der Leistungsliga-Qualifikation vertreten ist die U13 der Trainer Sebastian Schwack und Lukas Lütke Wöstmann. Erstmals seit vielen Jahren stellt der SVR wieder eine D2. Die als U12 auftretende Mannschaft wird gecoacht von Francois Lemarchand und Frank Standtke.

www.sv-rinkerode.de

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Dreingau Zeitung
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - Neue Trainer