Fl├╝ssiger GenussMittwoch, 08. Februar 2017

Aus Waln├╝ssen kann man k├Âstliches ├ľl gewinnen. Foto Carmen Irmen

RINKERODE Walnüsse sind ein echter Genuss. Was aber tun, wenn man mehr Nüsse erntet, als man selbst essen kann?

In einem Seminar der Nabu-Naturschutzstation Münsterland am Samstag, 18. Februar, veredeln die Teilnehmer unter Anleitung von Naturgenussführerin Carmen Irmen ihre Walnüsse zu einem besonderen, flüssigen Genuss: Jeder bekommt sein eigenes Walnuss-Öl.

Mitzubringen sind je Teilnehmer drei Kilogramm Walnüsse, die während des Seminares geknackt werden. Bei diesem Seminar möchte Carmen Irmen mit Walnussbaum-Besitzern und anderen Interessierten die Walnuss in ihrer ganzen Vielfalt genießen. Als Knabberartikel oder als Plätzchen-Deko zur Weihnachtszeit ist sie vielen noch präsent, doch die wenigsten dürften die Walnuss als frisch gepresstes Öl oder als Power-Praline kennen.

Nussknacker im Gepäck

Neben diesen Leckereien werden noch weitere probiert, wie beispielsweise Walnuss-Mus, und die Rezepte dazu bleiben kein Geheimnis. Mit im Gepäck der Walnuss-Expertin sind jede Menge Nussknacker zum Ausprobieren und natürlich die mobile Ölpresse. Jeder kann zusehen, wie aus den Walnuss-Kernen seiner mitgebrachten und geknackten Walnüsse das wertvolle Öl gewonnen wird.

Treffpunkt ist das Haus Heidhorn bei Rinkerode, das Seminar dauert von 13 bis 17 Uhr. Die Kosten betragen 24 Euro. Anmeldung bis zum 10. Februar unter Tel. (02593) 951711 oder per E-Mail an info@walnuss-manufaktur.de.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Dreingau Zeitung
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - Fl├╝ssiger Genuss