News - Ascheberg

Poller statt Pflanzkübel - Freitag, 03. Mai 2013

  ASCHEBERG •  Die Blumenkübel auf der Sandstraße gaben Anlass zu Diskussionen. Aber das Provisorium erfüllt seinen Zweck: Nach neun Monaten ist eine Verkehrsberuhigung erzielt worden. „Eine Lösung, wie auch immer, sollte angestrebt werden“, so lautete das Ergebnis einer Umfrage.  Zwei Jahre lang hat das Forum Gemeindeentwicklung sich nun mit dem Thema Sandstraße auseinandergesetzt und Maßnahmen erarbeitet, um eine passende Lösung anzustreben. „Ich bin relativ guter Dinge, dass wir nun das Konzept auf den Weg bringen können“, freute sich Forumsleiter Dietmar Panske bei einem abschließenden Treffen zum Thema Sandstraße. Nach der Umfrageaktion hatte auch ein Verkehrsplaner die Sandstraße in Augenschein…

Land hält Mittel vor - Mittwoch, 01. Mai 2013

ASCHEBERG Das Land NRW sagt weiterhin die Vorfinanzierung der Planung für den Ausbau der Bahnstrecke Münster-Lünen um ein zweites Gleis zu. Voraussetzung sei, dass das Bundesverkehrsministerium den volkswirtschaftlichen Nutzen für ausreichend groß halte. Auf diese Einschätzung aus Berlin warte man zurzeit. Dies erklärte Landesverkehrsminister Michael Groschek in einem Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten Werner Jostmeier (CDU), dem SPD-Generalsektretär André Stinka sowie den Bürgermeistern aus Ascheberg und Nordkirchen, Dr. Bert Risthaus und Dietmar Bergmann. „Die finanziellen Mittel des Landes NRW zur Vorfinanzierung der weiteren Planungen stehen bereit“, so der Verkehrsminister. Wichtig sei es nun, die Bedeutung des Ausbaus für den Personennah- und…

Langeweile ist Fremdwort - Montag, 29. April 2013

ASCHEBERG „Dieser Tag ist für Kinder und Jugendliche, um ihren Mut und ihre Stärken zu erproben und Dinge auszuprobieren, die sie in ihrer Freizeit tun können“, beschrieb Aschebergs Bürgermeister Dr. Bert Risthaus den „Tag der Vereins“, der am Samstag im Schulzentrum stattfand. Unter dem Titel „Netzwerk Schule – kein Kind geht verloren“ stellten sich 31 Vereine und Institutionen aus allen drei Gemeindeteilen vor und präsentierten ihr Angebot. „Dieses vielfältige Vereinsleben trägt wesentlich zur Lebensqualität in Ascheberg bei“, befand Dr. Risthaus in seiner Eröffnungsrede. Den Besuchern bot sich bei diesem ersten Tag des Vereins eine breite Palette an Aktions- und Informationsmöglichkeiten…

Blick in den Schweinestall - Freitag, 26. April 2013

HERBERN „Was viele Menschen meinen, über die Landwirtschaft zu wissen, ist oft weit entfernt von der Realität.“ Das sagt Michael Uckelmann vom Kreisverband Coesfeld des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV). Ein neues Projekt soll nun mit vielen Vorurteilen aufräumen. Einen Einblick in seine Ferkelaufzucht ermöglicht ab sofort der Herberner Tobias Großerichter. Sein Hof ist der erste Betrieb im Kreis, der beim bundesweiten Projekt „Einsichten in die Tierhaltung“ mitmacht. „Bei jedem Lebensmittel- skandal wird die Schuld am Ende auf uns Landwirte geschoben, weil wir das letzte Glied in der Kette sind“, findet der 25-Jährige. „Aber wir haben nichts zu verbergen.“ Deswegen können Interessierte…

Abenteuer und Informationen - Dienstag, 23. April 2013

ASCHEBERG Viele verloren kurzerhand den festen Boden unter den Füßen und hoben ab. Mal im Hubschrauber, mal am Bungeeseil. Alle jedoch flogen Richtung Sonne, die am Wochenende vom Himmel strahlte und damit die Parole für einen ungewöhnlichen Ausflug ausgab: „Let’s go West“! Wer dem Aufruf gefolgt war, tauchte ein in eine Welt, die für viele Abenteuer pur versprach, aber auch eine geballte Ladung an Informationen. Die achte Gewerbeschau eignete sich perfekt für einen Familienausflug, bei dem neben Bewährtem auch Neues geboten wurde. Ein Kirmesdorf, das an der Lüdinghauser Straße aufgebaut war, wurde zum echten Erlebnis. Denn hier vergnügten sich Jung…

Rücktritt hinterlässt Lücke - Montag, 22. April 2013

HERBERN Eine neue Bank hat die Handwerkergruppe des Heimatvereins Herbern vergangene Woche an der Altenhammstraße neben der Figur des Jakobus aufgestellt. Dabei wurde auch dem langjährigen Helfer Ludwig Wenner (78) gedankt. Wenner hatte aus Altersgründen bei der vergangenen Generalversammlung nicht mehr für den Beirat kandidiert und will nun auch in der Handwerkergruppe kürzer treten. Er ist seit 1980 Mitglied im Heimatverein und hat in den vergangenen 18 Jahren gemeinsam mit der Handwerkergruppe dafür gesorgt, dass an vielen Stellen Holzbänke für müde Wanderer bereitstehen. Insgesamt stehen in Herbern etwa 55 Bänke, die vom Heimatverein aufgestellt wurden und auch gewartet werden. „Die…

Alte Schätzchen unterwegs - Sonntag, 21. April 2013

ASCHEBERG Wenn die makellose Außenhaut eines Autos auf Hochglanz poliert ist und das Innere durch völlige Schlichtheit besticht – dann vollzieht das Herz von Oldtimerfans echte Luftsprünge. Wirklich alte Schätzchen sind bei der 18. Oldtimerausfahrt des AC Ascheberg am Samstag, 27. April, am Start. „Ein Stuff, Baujahr 1926, und ein Pontiac, Baujahr 1929, wurden bereits gemeldet“, freut sich ACA-Vorsitzender Karl-Heinz Grönig und verrät, dass Fahrzeuge aus den 1930ern durchaus schon mit dabei waren. „Aber aus den 20ern, das ist schon was Besonderes.“ Während er sich um die Streckenführung kümmert, laufen bei Schriftführer Olaf Mersmann die „Drähte“ heiß, täglich trudeln Anmeldungen…

„Lana“ schwingt die Pfoten - Freitag, 19. April 2013

ASCHEBERG Begeistert springt Hündin „Lana“ in die Luft. Im Duett mit Frauchen Nadia Kleine-Wienke. Kaum auf den vier Pfoten gelandet, dreht der Vierbeiner gekonnt eine Pirouette, läuft Slalom, mal vorwärts mal rückwärts, und setzt zum nächsten Sprung an. Eine kurze Verbeugung, als die letzten Töne des fetzigen Songs „Macarena“ verklingen, und viel Applaus ist das Resultat für das ungewöhnliche Tanzpaar. Generalprobe bestanden! Der Sonntag kann kommen. Dann nämlich wollen Nadia und Lana um 14 Uhr mit einer Dog-Dance-Aufführung auf der Ascheberger Gewerbeschau „Let‘s go West“ begeistern. „Unser Debüt“, verrät Nadia Kleine-Wienke und hat nach der tollen Generalprobe ein gutes Gefühl.…

Keine Angst vor dem Pinsel - Dienstag, 16. April 2013

ASCHEBERG Eine große leere Leinwand kann schon Respekt einflößen. Ein Malgrund, der aber in viele kleine Flächen eingeteilt ist, scheint beherrschbarer und reizt eher, zum Pinsel zu greifen. Wie man mit der Technik „Quadratologo“ Stück für Stück ein Kunstwerk kreiert, zeigte deren Erfinder Manuel Franke am Samstag auf Initiative des Ascheberger Kunst- und Kulturvereins „Kukaduh“ in der Lambertusschule. „Ich habe mehr als 20 Jahre lang Malkurse gegeben und dabei gemerkt, dass in einer Gruppe immer nur wenige Leute sind, die Perspektive und Proportionen wirklich beherrschen“, berichtete Franke den rund 30 Teilnehmern, die mit sichtlich Spaß ihre Leinwand kästchenweise eroberten. Er…

Drei Skulpturen als Dankeschön - Sonntag, 14. April 2013

DAVENSBERG Sie sind dicht an dicht mit runden farbigen Glasmosaikperlen belegt, die halbmetergroßen Objekte, die in 20 Projektstunden von Sechstklässlern der Burg-Schule Davensberg entworfen worden sind. Sie sollen ein Geschenk der Schule an die drei Kommunen sein, die für diese Schule verantwortlich zeichnen.    Mit diesem Projekt hat die Sendener Künstlerin Anke Knoke-Kahner die  Schüler begeistert.  Im Rahmen des Förderprogramms „Kultur und Schule“ der NRW-Landesregierung sind diese drei, jeweils individuell gestalteten Objekte entstanden.   Förderprogramm   „Die Schüler meiner Kunst-AG haben in diesem Projekt einmal mehr gezeigt, was in ihnen steckt“, so Anke Knoke-Kahner. „Angemessen angeleitet, setzen die Kinder der…

‹ First  < 57 58 59 60 61 >  Last ›
Insgesamt 636 Artikel auf 64 Seiten
Dreingau Zeitung - Ascheberg