News - Sendenhorst

Vollsperrung nötig - Freitag, 12. Mai 2017

SENDENHORST Ab Montag, 15. Mai, beginnt das Abwasserwerk in der Lorenbeckstraße zwischen Höckerskamp und Bersenkampstraße mit Sanierungsarbeiten an der Kanalisation. Die Arbeiten bedingen eine Vollsperrung der L 586. Autos werden über das parallel verlaufende Osttor umgeleitet. Zu diesem Zweck wird dort ein Halteverbot eingerichtet und die Geschwindigkeit auf Tempo 30 reduziert. Die Anlieger wurden bereits informiert, teilt die Stadt Sendenhorst in einer Presseerklärung mit. Der Schwerlastverkehr wird großräumig um Sendenhorst herumgeleitet. Aus Albersloh kommend erfolgt die Umleitung über Drensteinfurt und Ahlen zum Kreisverkehr in Tönnishäuschen. In der Gegenrichtung ist die Umleitung ebenfalls ausgeschildert. Damit ist die Ortsdurchfahrt während der Bauzeit für…

Vereine mit im Boot - Donnerstag, 27. April 2017

SENDENHORST In der Sendenhorster Fußgängerzone stellen sich am Sonntag, 30. April, die heimischen Vereine vor. Es werden Leckereien angeboten, Handwerk und Frühlingsdeko für Haus und Garten präsentiert. Der traditionelle Vier-Türme-Markt findet wieder von 10 bis 18 Uhr rund um die Kirche (in der Fußgängerzone und auf der gesperrten Schul- und Kirchstraße) statt. Viele Vereine beteiligen sich an dem buntem Programm: Beim Heimatverein kann die Kunst des Blaudrucks ausprobiert werden, und mit Christian Hölscher kann man die etwas andere Stadtführung unternehmen. Die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft „Schön wär’s“ bieten Kaffee und selbstgebackenen Kuchen an. Auch die leckeren Waffeln von den gut gelaunten…

Keine Müllkippe - Mittwoch, 26. April 2017

ALBERSLOH Das ist schon gemein. Die Landjugend engagiert sich im Dorf mit Aktionen, bei denen die Bürger ihre Grünabfälle loswerden können. Dann organisieren sie ein Osterfeuer, das traditionell viele Leute lockt, und kümmern sich darum, dass die Feuerstelle hinterher wieder tip-top ist. Aber in diesem Jahr hatten die jungen Leute Grund, sich zu ärgern: Das Osterfeuer an der Adolfshöhe brannte nur halb ab. Der Grund: nicht brennbarer Abfall, der außerhalb der Sammelaktionen willkürlich abgeladen worden war. Nicht nur der Albersloher Landjugend, sondern auch einigen Anwohnern an der Adolfshöhe stank das am Ostermontag gewaltig. Das nur halb abgebrannte Osterfeuer qualmte noch…

Schluss mit den Schafen - Donnerstag, 20. April 2017

ALBERSLOH Schluss mit den Schaf-Geschichten, Wolfgang Pein schlägt ein neues Kapitel auf. Das hängt auch damit zusammen, dass der Albersloher seit gut einem Jahr Rentner ist. Zeit also, sich neuen Dingen zuzuwenden. Ein Krimi ist es dieses Mal geworden. „Den hatte ich eigentlich nur privat schreiben wollen, doch das Thema hat während der Entstehung so viel an Aktualität gewonnen, dass ich mich entschlossen habe, ihn zu veröffentlichen“, so Pein. Die diversen Kurzgeschichten und Romane um die beiden Schafe „Bunglass“ und „McGregor“ haben seit 2006 eine große Fangemeinde gewonnen – auch im Ausland. „Das Schreiben war für mich damals eine Möglichkeit…

„‚Benzin‘ reden, Spaß… - Dienstag, 18. April 2017

ALBERSLOH Von Hellmanns Knapp aus hat man einen herrlichen Blick auf Albersloh. Dort, in einem kleinen Häuschen, das ehemals eine Poststation gewesen sein soll, hat der Vespa- und Roller-Club Münster seine Heimat. Noch. Denn der Eigentümer hat Eigenbedarf angemeldet. Kürzlich trafen sich 64 Fahrer zum traditionellen „Anrollern“ am Preußenstadion in Münster. Bei bestem Frühlingswetter machten sich die Männer und Frauen mit ihren flotten „Wespen“ auf eine entspannte Überlandfahrt, die sie auf Umwegen zum Clubhaus in Albersloh führte. Dort angekommen, schlug ihnen der Duft leckerer Currywurst entgegen, die Clubmitglied Harald Rudolf gebrutzelt hatte. Wolfgang Körner ist mit immerhin 77 Jahren aktuell…

Problematisches „Elterntaxi“ - Freitag, 07. April 2017

ALBERSLOH Hauptsache, das Kind kommt gut zur Schule. Ein Anliegen, das wohl alle Eltern teilen. Da ist sicherlich die Versuchung groß, das Kind ins Auto zu verfrachten und möglichst direkt vor der Schultür abzusetzen. Und weil das viele Eltern so machen, herrscht vor der Schule früh morgens oder mittags Verkehrschaos. Angesichts dieser Umstände ist die Ludgerusschule bereits im November aktiv geworden. Bei einem Treffen mit Wolfgang Huth und Hans-Günter Wübbels von der Stadt, Polizeihauptkommissar Robert Kempe, der Schulpflegschaftsvorsitzenden Sarah Rehbaum und Schulleiterin Annette Stüer war überlegt worden, wie dem Bring- und Abholchaos mit den gefährlichen Wendemanövern Einhalt geboten werden könnte.…

Theater, Tanz und mehr - Dienstag, 04. April 2017

SENDENHORST Bislang verbindet man die Muko in Sendenhorst mit den Begriffen Musik und Kultur. Um den Unterrichtsbereich auszubauen, möchte die Muko auch eine Kinder- und Jugendkunstschule auf die Beine stellen. „Damit wir diesen Namen führen dürfen, war es erforderlich, unsere Spartenbreite auszubauen“, erklärte Matthias Greifenberg. Und so werde es ab sofort nicht nur Musikunterricht geben. Auch Theater, Tanz und bildende Künste werden in Workshops Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen sechs und 27 Jahren vermittelt. Ein Pool von Dozenten steht dabei schon zur Verfügung, soll aber auch noch ausgebaut werden. Was noch fehlt, ist allerdings ein Name für diese Schule.…

Schlendern und Stöbern - Montag, 27. März 2017

SENDENHORST Es wird gehämmert, ausgeschnitten, angemalt und trocken gefönt. Mit viel Elan sind die Kinder bei der Sache, schließlich arbeiten sie für den Frühlingsmarkt der Sendenhorster Montessorischule. Am Freitag, 31. März, wird zum Frühlingsmarkt in der Sekundarschule geladen. Besucher können sich neben vielen lustigen und unterhaltsamen Attraktionen auch mit der passenden Deko für die bevorstehenden Ostertage eindecken. „Ein ausgewogenes Unterhaltungsprogramm wartet auf Kind und Familie. Aber auch die nötigen Pausen zum Schlendern und Stöbern finden ihren Platz“, erzählt Bettina Beimdiek, Leiterin der Montessori-Sekundarschule Sendenhorst. Dafür sind die mehr als 100 Schüler aller Jahrgänge schon seit Wochen fleißig. Sie basteln, werkeln…

Bewegung tut gut - Freitag, 24. März 2017

SENDENHORST „In Wahrheit tanzen nicht die Füße, sondern die Herzen“ – unter diesem Titel lädt das Demenznetz am Montag, 3. April, zu einem Bewegungsnachmittag ein. Organisiert wird die Veranstaltung von der Hospizbewegung und dem Deutschen Roten Kreuz. Im Vordergrund steht die Freude an der Bewegung. Der Nachmittag richtet sich an Menschen, die noch selbstständig zu Hause leben oder dort gepflegt werden und gemeinsam mit einem Angehörigen Bewegung und Musik in der Gruppe genießen möchten. Die Tanzpädagogin Elisabeth Höpker lädt zu einer Entdeckungsreise ein, achtsam den Körper wahrzunehmen und Freude an der Bewegung zu entwickeln. „Über die Bewegung wird die Einheit…

Alte Ansichten - Freitag, 17. März 2017

ALBERSLOH „Alte Ansichten aus Albersloh“ sind bis zum 29. März im Café des St. Josefs-Hauses zu sehen. Hausleiterin Annette Schwaack organisiert die kleine, aber feine Ausstellung mit Bleistiftzeichnungen von Josef Wöstmann. Die Schau wurde am Mittwoch im Beisein des Hobbykünstlers und seiner Frau Mechthild eröffnet. Viele der alten Dorfansichten aus den 1950er und 1960er Jahren haben ihr Gesicht mittlerweile völlig verändert. Umso mehr bieten die Bilder schönen Gesprächsstoff nicht nur für die Bewohner des Hauses, sondern auch für Besucher. Interessant ist auch die Geschichte hinter den Zeichnungen. Der gebürtige Horstmarer Josef Wöstmann zog 1955 nach Albersloh, als er eine Lehre…

‹ First  < 3 4 5 6 7 >  Last ›
Insgesamt 1128 Artikel auf 113 Seiten
Dreingau Zeitung - Home