Einige Perlen dabeiMittwoch, 12. Juli 2017

Das VHS-Programm für Ahlen, Sendenhorst und Drensteinfurt haben die Verantwortlichen am Montag präsentiert. Foto Hartleb

SENDENHORST/DRENSTEINFURT 144 Seiten, 700 Veranstaltungen, mehr als 16 000 Unterrichtsstunden – mehr Volkshochschule in Ahlen, Sendenhorst und Drensteinfurt war noch nie.

Am Montag stellten Ahlens Bürgermeister Dr. Alexander Berger, sein Sendenhorster Kollege Berthold Streffing und Drensteinfurts Fachbereichsleiter Gregor Stiefel das neue Programmheft vor.

Die VHS in Sendenhorst sei weiterhin auf Expansionskurs, freute sich Streffing. Das sei auch dem Umstand zuzuschreiben, dass man seit einigen Jahren wieder ein eigenes Programmheft an alle 4200 Haushalte verteile. Im Übrigen ließen sich die Programmgestalter von der Devise „Bewährtes fortsetzen und Neues wagen“ leiten. Als wichtigen Impuls bezeichnete Streffing die gemeinsam von VHS, Kulturamt und Demenznetzwerk veranstaltete Lesung von Sabine Bode aus ihrem Buch „Frieden schließen mit Demenz“. Einen hohen Stellenwert maß Streffing auch der im März stattfindenden „Woche der Brüderlichkeit“ bei. Beim Thema Integration sah Streffing seine Stadt gut aufgestellt: „Da stehen wir nicht mehr am Anfang.“

Kursus ausgesucht

Auch ganz persönlich hat sich der Sendenhorster Bürgermeister einen Kursus ausgesucht: den Workshop „WhatsApp & Co.“. Damit habe er es nämlich überhaupt nicht, gestand er freimütig.

Diesen Kursus kann Gregor Stiefel den VHS-Besuchern in Drensteinfurt ebenfalls anbieten. Als kulturelles Highlight bezeichnete Stiefel die Folk-Reihe in der Alten Post, die im neuen Semester die „Accorinet Klezmer Band“ nach Stewwert führe, Träger des Grammy Awards 2014. Die übrigen Konzerte seien ebenfalls Perlen für alle Freunde dieser Musikrichtung. Auch die Drensteinfurter seien der Empfehlung von VHS-Leiter Rudolf Blauth gefolgt, ab und zu auch etwas Neues auszuprobieren. Wie zuvor Streffing bezeichnete Stiefel die Erhöhung der Kursgebühren von 2 auf 2,20 Euro pro Unterrichtsstunde als maßvoll und im Hinblick auf die leicht erhöhten Dozentenhonorare als angemessen. Im Übrigen legte er den Drensteinfurtern die Teilnahme an den Veranstaltungsreihen „Politisch-kulturelle Wochen“ zum Thema Vereinigte Arabische Emirate und Oman sowie „Autoren lesen“ und „Wie weit ist Afrika?“ ans Herz.

Das Herbstsemester beginnt am 11. September. Schriftliche und mündliche Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Dierk Hartleb
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - Einige Perlen dabei