Vor traumhafter KulisseMittwoch, 30. August 2017

Anna-Sophia Brosig (v.l.), Julia Wasmund und Pillwoo Chun wollen unter freiem Himmel überzeugen. Foto Veranstalter

DRENSTEINFURT Im Drensteinfurter Kultursommer findet am Freitag, 1. September, um 18 Uhr vor der traumhaften Kulisse von Haus Steinfurt ein klassisches Open-Air-Konzert mit Werken von Rachmaninow, Debussy, Schumann, Piazzolla, Droste-Hülshoff und Matthias Bonitz statt.

Unter der Leitung des Drensteinfurter Komponisten Matthias Bonitz werden die Sopranistin Anna-Sophia Brosig, Julia Wasmund am Cello und Pillwoo Chun am Klavier für einen akustischen Konzertgenuss sorgen. Der Eintritt zu dem Klassik-Open-Air-Konzert ist frei. Bei Regen wird das Konzert in das Forum des Schulzentrums an der Sendenhorster Straße verlegt.

Präsentiert wird ein abwechslungsreiches Programm, das auch von Bonitz komponierte Stücke wie „OM“ aus seiner Tondichtung „Siddartha“ nach Hermann Hesse beinhaltet. Bonitz nimmt zudem den 220. Geburtstag von Annette von Droste-Hülshoff zum Anlass, ein Gedicht der Dichterin zu vertonen.

Matthias Bonitz selbst war bis 2016 Kontrabassist in der „Neuen Philharmonie Westfalen“. Er betreut einen Lehrauftrag an der Universität Dortmund und ist seit vielen Jahren als Komponist tätig. Unter seiner Leitung fanden schon mehrere Klassikkonzerte im Kultursommer statt.

Jazz-Chansons

Am Samstag, 2. September, präsentiert dann das Münsteraner Gesangsduo „Brot und Tulpen‘‘ ein buntes musikalisches Abendprogramm. Um 19.30 Uhr verzaubern Gabi Giebel und Irene Müller-Schat mit sinnlich-frech arrangierten Jazz-Chansons das Publikum in der Alten Post.

Die Frauen berichten in ihren zumeist selbst geschriebenen Liedern über die ganz alltäglichen Dinge und Leidenschaften im Leben. Dabei geht es um Themen wie die große Liebe und das Meer. Mit sechs unterschiedlichen Instrumenten (Akkordeon, Klavier, Posaune, Melodika, Querflöte und Gitarre) sowie mit Liedern in mehreren Sprachen – auf deutsch, französisch, englisch oder brasilianisch – wollen sie begeistern.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Es besteht aber die Möglichkeit, den Drensteinfurter Kultursommer vor Ort mit einer Spende zu unterstützen.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Dreingau Zeitung
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - Vor traumhafter Kulisse