Nicht nur zum VerschenkenDonnerstag, 16. November 2017

Mit einem Adventsbasar wollen Luise Richard, Andrea Offer, Elke Herbort, Christine Böse und Elin Hanna Klumb die Besucher verzaubern. Foto Husmann

ALBERSLOH Betonschalen mit filigranem Innenanstrich, Tannenbäume aus Silberdraht, kuschelige Kissen, Engel aus historischen Büchern.

Auf die Besucher des Adventsbasars im Sozialzentrum „Fels“ wartet eine große Auswahl an Weihnachtsdekorationen, die mit viel handwerklicher Sorgfalt und aus hochwertigen Materialien hergestellt wurden. Fünf Frauen haben sich zusammengetan, um einen Adventsbasar auf die Beine zu stellen.

Viel Arbeit und Zeit haben Andrea Offer, Elke Herbort, Elin Hanna Klumb, Christine Böse und Luise Richard investiert, um eine wertige Palette schöner Dinge zu produzieren. Während Andrea Offer und Elke Herbort Beton  in eine schöne Form gebracht haben, widmete sich Luise Richard zum Teil historischen Büchern, um sie mit filigraner Handarbeit in hübsche Engel zu verwandeln. Elin Hanna Klumb entwarf Kissen und bespannte Keilrahmen mit Weihnachtsmotiven. Alten Möbeln neuen Glanz zu verleihen, hat sich Christine Böse zur Aufgabe gemacht.

Gesamtkonzept

„Wir wollen die Besucher verzaubern“, sind sich die Frauen einig und betonen: „Die Dinge sollen als Gesamtkonzept wirken.“ Zum Gesamtkonzept gehören auch Glühwein und Gebäck, mit denen die Frauen die Besucher verwöhnen wollen.

Der Basar findet am Samstag, 2. Dezember, von 15 bis 20 Uhr und am Sonntag, 3. Dezember, von 11 bis 17 Uhr im Sozialzentrum statt.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Christiane Husmann
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - Nicht nur zum Verschenken