News - Sendenhorst

Das Geheimnis ist gel├╝ftet - Montag, 21. Februar 2011

SENDENHORST Wilde Tiere, märchenhafte Gestalten und Glück bringende Engel feierten am Samstag im Autohaus Lackmann das neue Kinderprinzenpaar Vanessa und Lukas. Martina Lackmann, ihre Familie und ihre Freunde hatten zum zehnten Mal die Kinderkarnevalsparty im Autohaus organisiert und sich dafür wieder eine Menge schöner Spiele für die kleinen Narren einfallen lassen. In kleinen Gruppen hieß es, die Spiele „Turmbau auf Zeit“, Tisch-Curling, Pyramiden-Ralley oder auch Socken-Biathlon zu gewinnen. Die meiste Zeit wurde aber mit Martina getanzt – zu Piratenliedern, die viele Kinder schon kannten. Große Spannung bei den Narren Große Spannung kam auf, als endlich das lang erwartete Kinderprinzenpaar Vanessa…

ÔÇ×Erfolg ist die beste MotivationÔÇť - Samstag, 19. Februar 2011

SENDENHORST Er ist das, was man landauf, landab als Urgestein bezeichnen würde: Fest in der Stadt verwurzelt, mit einer klaren Linie und Spuren hinterlassend: Wilhelm Goroncy wird heute um 11 Uhr aus seinen Ämtern als Aufsichtsratsmitglied und Kuratoriumsvorsitzender des St. Josef-Stifts verabschiedet und macht seiner Nachfolgerin, Diplom-Kauffrau Marianne Lesker, Platz. „Niemals geht man so ganz“, wird seine Devise heute lauten, denn nach 19 Jahren in Amt und Würden will sich der 82-Jährige künftig ehrenamtlich um die Seniorenarbeit kümmern und den Altenheimen unter dem Dach der Stiftung Besuche abstatten. „Ich habe ja bei meiner Arbeit viele Menschen – auch Senioren –…

Haushalt: Fast 4 Millionen… - Freitag, 18. Februar 2011

SENDENHORST Der Haushalt für 2011 wird genehmigungspflichtig sein, schrammt aber trotz einer Unterdeckung von rund 3,9 Millionen Euro, die nur durch die Entnahme aus der Finanzrücklage gedeckt werden kann, an der Haushaltssicherung noch soeben vorbei. So jedenfalls lautet das Szenario des Etatentwurfs, den Bürgermeister Berthold Streffing am Donnerstag den Ratsmitgliedern übergab und der am 5. März in einer Klausurtagung von allen Fraktionen beraten werden soll. Den Ausgaben von 21,1 Millionen Euro stehen Einnahmen von „nur“ 17,2 Millionen Euro im Ergebnisplan gegenüber. Der Gemeinde kommt dabei vor allem die eigene Wirtschaftskraft in die Quere, denn durch erhöhte Steuereinnahmen wird es im…

F├Ârderung f├╝rs Sendenhorster… - Montag, 14. Februar 2011

SENDENHORST Erstmals ist ein Projekt der kulturellen Bildung in Sendenhorst mit einer finanziellen Förderung bedacht worden. Eine unabhängige Jury hat darüber bei der Weiterentwicklung des Projekts „Sendenhorst – Stadt der Stimmen: Kommunales Entwicklungskonzept für kulturelle Bildung“ entschieden. Ausgezeichnet wurde das Projekt „Nachtvögel“ des Sendenhorster Ensembles, das Werner Paschke als Projektverantwortlicher eingereicht hatte. Dies teilte die Stadt Sendenhorst jetzt in einer Presseerklärung mit. Die Jury tagte in den vergangenen Wochen zweimal in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro Münsterland. Neben Bürgermeister Berthold Streffing und dem Vorsitzenden des Kulturausschusses, Bernhard Nordhoff, gehörten der Jury auch Ronald Fernkorn, Leiter des Schul-, Kultur- und Sportamtes des…

Zivi-Unterst├╝tzung fehlt… - Freitag, 11. Februar 2011

SENDENHORST Laub fegen, Botengänge, den Medienkoffer in Ordnung halten, Räume im Pfarrheim für Gruppentreffen vorbereiten, die Koordination des Bullis oder das Eintüten von Briefen im Pfarrbüro – unzählige Kleinigkeiten sind es, die nun ohne Zivildienstleistenden in der Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus neu geregelt werden müssen. Seit dem 1. Januar ist die Stelle nicht mehr besetzt. „Eigentlich sollte am 1. Februar ein neuer Zivildienstleistender seinen Dienst bei uns antreten. Am 28. Januar erhielten wir die Absage“, erinnert sich Hausmeister und Küster Andreas Linnemann. Der junge Mann aus der Nachbargemeinde Everswinkel habe Mitte Januar Post vom Bundesamt für Zivildienst bekommen. In…

Mit dem n├Ąrrischen Virus… - Freitag, 11. Februar 2011

SENDENHORST Manchen Menschen wird eine Leidenschaft einfach in die Wiege gelegt. So auch bei Conny Rosendahl. Ihr Vater war Kolping-Prinz und Gründungsmitglied der KG „Schön wär‘s“. Ihren Ehemann Andreas und sogar Sohn Max hat Conny Rosendahl auch schon mit dem närrischen Virus infiziert. In dieser Session ging für die Rosendahls ein Traum in Erfüllung. Sie dürfen sich Stadtprinzenpaar nennen und die Sendenhorster durch die fünfte Jahreszeit führen. Vor genau 50 Jahren hat Conny Rosendahls Vater das Zepter geschwungen. „Und weil wir das auch immer mal machen wollten, hat es in diesem Jahr besonders gut gepasst“, erzählt die Sendenhorsterin im DZ-Gespräch.…

Biberburg mit Doppelspitze - Freitag, 11. Februar 2011

Seit Beginn dieses Jahres sind sie das neue Leitungsteam der Kindertagesstätte Biberburg: Ursula Brinkschulte und Irmela Höfener. Den Erzieherinnen, Eltern und natürlich Kindern sind sie längst vertraut. Seit elf Jahren leiten sie die integrative Gruppe der Einrichtung und gehören zudem zum Gründungsteam der Biberburg, die im Jahre 1994 mit einer Gruppe in der Grundschule ihren Anfang nahm. Gerne erinnern sie sich an die Zeit, als die Biberburg ein Jahr später in enger und kreativer Zusammenarbeit mit Kollegen, Architekten und Eltern gebaut wurde. „Das war eine tolle Sache, und alle waren mit viel Herzblut dabei“, sind sich die Erzieherinnen einig. Blick…

Im Streitfall nach einer L├Âsung… - Freitag, 11. Februar 2011

Die Verabschiedung von Jürgen Eisenblätter und die gleichzeitige Einführung von Eva Haase in das Amt der Schiedsperson stand am Montagnachmittag im Sendenhorster Rathaus auf der Tagesordnung. Bürgermeister Berthold Streffing und der Direktor des Amtsgerichts Ahlen, Andreas Serries, lobten die in der Vergangenheit geleistete und auch zukünftige ehrenamtliche Tätigkeit der beiden Sendenhorster. Durch dieses Amt der Schiedsperson könne die Arbeit der Justiz enorm erleichtert werden. Jürgen Eisenblätter setzte sich in den vergangenen fünf Jahren ganze 46 Mal ehrenamtlich mit kleinen und großen Streitigkeiten auseinander, wobei es manchmal ganz schön lautstark zugegangen sei, wie er sich erinnerte. Er hörte zu, vermittelte zwischen…

Ligapokal: A-Junioren der… - Freitag, 07. Januar 2011

DRENSTEINFURT Sendenhorst ist weiter, Walstedde raus: Zum Auftakt des Volksbanken-Ligapokals, der inoffiziellen Hallenkreismeisterschaft für Jugendfußballmannschaften, gab es keine großen Überraschungen. Die A1-Junioren der gastgebenden SG qualifizierten sich für die Endrunde am Sonntag – wenn auch nur als Gruppenzweiter –, die Fortuna schied als Dritter frühzeitig aus. Die von Michael Kotzur trainierten Sendenhorster starteten mit einem souveränen 5:0-Erfolg über Westbevern, verloren im Anschluss aber das entscheidende Spiel um den Gruppensieg gegen Leistungsligist Everswinkel mit 1:2. In der dritten und letzten Partie ließen die A-Junioren des Gastgebers nichts anbrennen und schlugen Ostbevern deutlich mit 6:0. Maik Erdmann traf am Donnerstagabend gleich sechs…

F├╝r "Aktiv im Alter" ausgezeichnet - Dienstag, 04. Januar 2011

SENDENHORST Sendenhorst ist für sein Engagement im Zuge des Programms „Aktiv im Alter“ ausgezeichnet worden. Verbunden ist die Auszeichnung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit einem Dank der Bundesministerin Kristina Schröder, an all diejenigen Sendenhorster, die das Programm mitgestaltet und sich dabei engagiert haben. Bürgermeister Berthold Streffing verbindet die Freude über die Auszeichnung mit einem großen Dank an alle Beteiligten: „Ich freue mich darüber, wie positiv sich die Seniorenarbeit in Sendenhorst mit dem Projekt weiterentwickelt hat. Mein Dank gilt vor allem den Kooperationspartnern der Stadt, nämlich dem Verein FIZ, der Seniorenberatung und dem Seniorenbeirat sowie allen Freiwilligen,…

‹ First  < 110 111 112 113 > 
Insgesamt 1129 Artikel auf 113 Seiten
Dreingau Zeitung - Sendenhorst