News - Sendenhorst

Spender gesucht - Samstag, 21. Mai 2011

SENDENHORST Sarah Gödde hat nach ihrem Abitur für vier Monate Freiwilligenarbeit in Ghana geleistet. Zusammen mit einer österreichischen Freundin baut sie dort inzwischen ein Waisenhaus auf. Für die DZ berichtet die 20 Jahre alte Sendenhorsterin über ihre Arbeit mit Waisenkindern und ihre Eindrücke vom westafrikanischen, rund 24 Millionen Einwohner zählenden Staat: „An das alltägliche Leben in Afrika habe ich mich nach und nach gewöhnt. Man findet sich halt mit den Gegebenheiten ab und ist zufrieden mit dem, was man hat. Natürlich ist es angenehmer, auf eine saubere Toilette zu gehen als auf ein mit Ungeziefer besetztes Plumpsklo. Oder es ist…

Strecke wird entschärft - Donnerstag, 19. Mai 2011

SENDENHORST Der Ausbau der Landesstraße 851 zwischen Sendenhorst und Drensteinfurt soll voraussichtlich 2013 beginnen. Das teilte Bürgermeister Berthold Streffing in der jüngsten Sitzung des Sendenhorster Stadtentwicklungsausschusses mit. Bereits am 15. April hatte sich der begleitende Arbeitskreis getroffen. Dabei ging es um die Aufstellung und Abstimmung der Umweltverträglichkeitsuntersuchung und des landschaftspflegerischen Begleitplanes. Sowohl die Vertreter aus Sendenhorst und Drensteinfurt als auch des Kreises Warendorf betonten in dieser Sitzung die Notwendigkeit des Straßenausbaus. Sie forderten eine schnelle Realisierung. Dem scheint zum jetzigen Zeitpunkt auch entsprochen zu werden. Denn auch dem zuständigen Landesbetrieb StraßenNRW sind die Verkehrssicherheitsdefizite auf dieser Strecke bekannt. Abschnittsweise ist…

Beitritt ist beschlossen - Donnerstag, 19. Mai 2011

SENDENHORST Die Kuh ist noch lange nicht vom Eis, aber die politischen Fraktionen im Stadtentwicklungsausschuss ziehen an einem Strang: Um die Innenstadt dauerhaft attraktiver zu machen, haben sie am Dienstag die Verwaltung beauftragt, sich der Hilfe des „Netzwerks Innenstadt NRW“ zu bedienen. Gleichwohl besteht die SPD darauf, auch externe Berater in den Entwicklungsprozess einzubeziehen. Zu Beginn der Diskussion gab es noch einen kurzen Schlagabtausch zwischen SPD und CDU um die Urheberschaft zum Thema „Erstellung eines Stadtentwicklungskonzeptes für den Ortsteil Sendenhorst“. Christiane Seitz-Dahlkamp zeigte sich verärgert über einen entsprechenden CDU-Antrag vom 9. Mai. Ludger Breul (CDU) erläuterte kurz, dass er durchaus…

Hilfe noch immer bitter nötig - Samstag, 14. Mai 2011

SENDENHORST Freudestrahlend nahmen während der Ostertage die Kinder im rumänischen Baia Mare Geschenke und Süßigkeiten entgegen, die ihnen vom Malteser Hilfsdienst überbracht wurden. Die Aktion „Kinder helfen Kindern“ aus Sendenhorst unterstützt seit über 20 Jahren diesen Hilfsdienst, der den bedürftigen Menschen in Baia Mare zugute kommt. Und diese Hilfe sei immer noch dringend notwendig, stellte Ilga Wiechers von den Maltesern während ihres Aufenthaltes in Baia Mare fest. Die Spenden, die jährlich dem Altenheim, Waisenhaus, Kinderkrankenhaus, der Schule, Sozialküche, Familienhilfe und vielen weiteren Einrichtungen zugute kommen, werden händeringend benötigt. „Die Umstände in den Randgebieten lassen die Schere zwischen Arm und Reich…

"Montessori" soll Grundlage… - Samstag, 14. Mai 2011

SENDENHORST „Stirbt die Schule, stirbt das Dorf“: Diesen Ausspruch von Schulentwicklungsplaner Dr. Detlef Garbe haben die Mitglieder des Schulausschusses ernst genommen. Am Donnerstag beschäftigte man sich mit der Zukunft der Sendenhorster Schulen. Im Fokus stand insbesondere die Teigelkamp-Hauptschule mit aktuell nur sechs Anmeldungen für das neue Schuljahr. Die Bezirksregierung Münster hat für die Fünftklässler eine Doppeljahrgangsstufe als Übergangslösung genehmigt, doch spätestens 2012 muss eine neue Lösung gefunden werden. Dr. Garbe stellte sein Konzept vor. Er bescheinigte den Grundschulen und der Realschule in kirchlicher Trägerschaft einen gesicherten Weiterbestand, Sorgenkind sei die Hauptschule, und das nicht erst seit diesem Jahr. Einstimmiges Votum…

Zwei Motorradfahrer verunglĂĽcken - Montag, 09. Mai 2011

SENDENHORST Innerhalb von einer halben Stunde verunglückten am Samstagmittag zwei Motorradfahrer auf der L851 zwischen Sendenhorst und Drensteinfurt. Zunächst wurde die Feuerwehr alarmiert, weil ein 30-jähriger Sendenhorster mit dem Wagen eines 45-Jährigen aus Werne kollidiert war. Der Autofahrer hatte nach links in einen Wirtschaftsweg abbiegen wollen, der Motorradfahrer war auf den Anhänger des Wagens aufgefahren. Beim Sturz zog er sich schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt 7000 Euro. Die Unfallstelle war für kurze Zeit komplett gesperrt. Noch während der Unfall-aufnahme wurden die Rettungskräfte erneut auf den Plan gerufen.…

Seit dem Jahr 1520 Tradition - Montag, 02. Mai 2011

SENDENHORST Bei strahlendem Sonnenschein wurde am Samstagnachmittag der Sendenhorster Maibaum aufgestellt. Vier Wochen lang wird er nun den Rathausplatz schmücken. Gewerbevereinsvorsitzender Hermann Stadtmann freute sich über die vielen Besucher, die zum Maibaumrichten gekommen waren. „Der 14 Meter hohe Maibaum aus Fichte ist ganz neu aus dem Sauerland“, erklärte anschließend Max Linnemann-Bonse. Nachdem der alte Maibaum dem Gewerbeverein fast neun Jahre die Treue gehalten hatte, musste er wegen Materialschwunds nun der neuen Fichte weichen. Fleißig wurden die Zunftschilder an den noch liegenden Baum gesteckt, bevor er für das Richten auf 20 Grad angehoben wurde. „Und nun los!“, feuerte Max Linnemann-Bonse die…

Ein Herz für viele Schlösser - Samstag, 30. April 2011

ALBERSLOH An der Kölner Hohenzollernbrücke verewigen sich Liebespaare schon seit Jahren mit gravierten Vorhängeschlössern. Seit Donnerstag ist das auch in Albersloh möglich. Dafür gesorgt hat der Kegelclub „Die Kanoniere“. „Schlösser mit Herz“ heißt die Skulptur, die neuerdings den Radweg hinter dem Baugebiet Zegen Esch schmückt. Vor etwa einem halben Jahr kam bei dem örtlichen Kegelclub die Idee auf, das Wersedorf mal wieder mit etwas Kreativem zu bereichern. Bank und Buchen Eine Bank sowie zwei Buchen haben die zwölf Kegelbrüder schon vor einigen Jahren an dem Weg, der zwischen Dorfmitte und Bispingweg verläuft, aufgestellt. 2004 wurden die Albersloher in den Hofstaat…

Sendenhorsterin baut Waisenhaus… - Montag, 25. April 2011

SENDENHORST Sarah Gödde hat nach ihrem Abitur für vier Monate Freiwilligenarbeit in Ghana geleistet. Für die DZ berichtet die 20 Jahre alte Sendenhorsterin über ihre Arbeit mit Waisenkindern und ihre Eindrücke vom westafrikanischen, rund 24 Millionen Einwohner zählenden Staat: „Eimerdusche, Plumpsklo, Mäuse und Kakerlaken im Zimmer – all das sind Dinge, an die man sich schnell gewöhnt. Viel schwieriger ist es, Armut und Elend von Menschen und kranke Kinder zu sehen, um die sich nicht gekümmert wird. Dies sind einige der vielen Erfahrungen, die ich als Volunteer (Freiwillige) während meines viermonatigen Aufenthalts in Afrika gemacht habe. Großes Glück Im November…

Ein Bild der Hoffnung fĂĽr… - Sonntag, 24. April 2011

SENDENHORST Ein Gemälde zum Thema Atom-Angst soll jetzt aus Anlass der Katastrophe von Fukushima an den Höchstbietenden verkauft werden. Der Erlös geht an die Japanhilfe. Künstlerin Christa Schroeter aus Sendenhorst malte dieses Bild bereits nach dem Supergau von Tschernobyl vor 25 Jahren. Angesichts der  Atomkatastrophe in Japan erinnerte sich die Künstlerin wieder an die Ängste und Hoffnungen, die sie damals mit in die Entstehung des Bildes einfließen ließ. Im oberen Teil des Gemäldes ist ein explodierender Reaktor zu sehen, der von einer verödeten Landschaft umgeben ist. „Aber die Hoffnung stirbt zuletzt“, das zeigt die Malerin in den weiteren Bilddetails. Eine…

‹ First  < 106 107 108 109 110 >  Last ›
Insgesamt 1121 Artikel auf 113 Seiten
Dreingau Zeitung - Sendenhorst