News - Sendenhorst

Schmierereien aufgeklärt - Dienstag, 31. Mai 2011

ALBERSLOH Die Kriminalpolizei konnte jetzt ein mehrmonatiges Ermittlungsverfahren wegen einer Serie von Graffiti-Schmierereien in Albersloh abschließen. Ein 23-jähriger Albersloher werde verdächtigt, in 47 Fällen mit Stiften oder Sprühfarbe Fassaden, Verteilerkästen und Straßenschilder verschmutzt zu haben. Der Sachschaden werde auf etwa 33000 Euro geschätzt. Das teilte die Polizei in einer Presseerklärung mit. In Einzelfällen seien ein 15-Jähriger oder ein 19-Jähriger bei den Taten dabei gewesen. Der 23-jährige Hauptverdächtige sitzt inzwischen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz in Haft. Auf frischer Tat ertappt Die Taten geschahen zwischen Dezember 2010 und März 2011. Zum Ärger der Bewohner gab es an vielen Stellen in Albersloh…

Was tun bei Vertragsende? - Montag, 30. Mai 2011

SENDENHORST Die Konzessionsverträge für die Strom- und Gasversorgung in Sendenhorst laufen 2013 und 2014 aus. Über das Verfahren zur Verlängerung diskutierten die Politiker im Hauptausschuss kontrovers. Während sich die CDU inhaltlich voll hinter die Verwaltungsvorlage stellte und für die Erstellung eines Gutachtens war, stellten SPD, FDP und BfA die ihrer Meinung nach zu hohen Kosten dafür infrage. Die Konzessionsverträge laufen zum 30. November 2013 bzw. 30. Juni 2014 aus. Nach geltendem Recht muss das Auslaufen öffentlich bekannt gemacht und die Vergabe der neuen Konzessionen öffentlich ausgeschrieben werden. Zur Vorbereitung des Verfahrens hat die Stadt Sendenhorst 25000 Euro für die Erstellung…

"Menschen treffen – Gott… - Montag, 30. Mai 2011

ALBERSLOH Die Evangelische Kirchengemeinde Wolbeck/Albersloh hatte zum Gemeindefest rund um die Gnadenkirche eingeladen. „Menschen treffen – Gott begegnen“ war das Motto des Gottesdienstes mit Pfarrerin Helga Wemhöner, musikalisch begleitet von Organistin Ilona Reifschneider und dem Posaunenchor der Friedenskirche Wolbeck unter Leitung von Antonia Timm. Nach dem Gottesdienst begrüßte der Projektchor der evangelischen Gemeinde draußen vor der Kirche die Festgäste mit Liedern als Huldigung an den „schönen Maien“. Der Kirchrasen füllte sich, vermutlich wegen des starken Windes, nur allmählich. Dabei gab es viel zu sehen und zu probieren. Fleißige Frauenhände hatten hübsche Tischdecken, Handytaschen, Einkaufsbeutel, Körnerkissen oder Schlüsselanhänger mit Namenszug angefertigt.…

"Meinen Beitrag geleistet" - Freitag, 27. Mai 2011

SENDENHORST Mehr als 30 Jahre war Dr. Michael Bornemann für den Kreis Warendorf als Notarzt tätig. Bei über 3000 Einsätzen hat er dabei vielen Patienten in einem akuten Notfall helfen können. Zum 31. Mai gibt Dr. Bornemann diese Aufgabe auf, steht aber seinen Patienten zusammen mit Dr. Christian Dexer in der gemeinsamen Praxis weiter zur Verfügung. „Ich habe meinen Beitrag zur notärztlichen Versorgung viele Jahre geleistet“, betont Dr. Bornemann, der dabei auf die nicht geringe Belastung durch den Bereitschaftsdienst als Notarzt in einem zweiwöchigen Rhythmus hinweist. Diese möchte er nun reduzieren. Denn bei der „Notfallbereitschaft als selbstfahrender Notarzt“ gilt es,…

Blockheizkraftwerk fürs Hallenbad - Donnerstag, 26. Mai 2011

SENDENHORST Durch den Einbau eines Blockheizkraftwerkes (BHKW) im städtischen Hallenbad reduziert die Stadt Sendenhorst die Betriebskosten und schont zusätzlich auch noch die Umwelt. Neben der Reduzierung des CO2-Ausstoßes um rund 19 Tonnen pro Jahr, spare die neue Anlage im gleichen Zeitraum außerdem Kosten in Höhe von etwa 4000 Euro ein, informierte Diplom-Ingenieurin Karin Schwarz von der Stadt. Martin Hunkemöller, Geschäftsführer der Sendenhorster Firma SenerTec erklärte, dass durch die sogenannte Kraft-Wärme-Kopplung mit der gleichzeitigen Bereitstellung von Strom und Wärme im Jahr rund 46 000 Kilowattstunden Strom produziert würden. Diese würden komplett im Hallenbad verbraucht, während die Wärme zur Deckung der Wärmegrundlast des…

Wirtschaftswege werden repariert - Mittwoch, 25. Mai 2011

SENDENHORST Mit 70000 Euro rückt die Stadt dem maroden Wegenetz zu Leibe. „Verstärkte Unterhaltung an Wirtschaftswegen 2011“ lautet das Programm und soll vier Kreuzungsbereiche sowie eine Wegstrecke wieder auf Vordermann bringen. Die Vorhaben hat der Stadtentwicklungsausschuss beschlossen. Die Unterhaltungsmaßnahmen sind vorgesehen in den Bauerschaften Alst, Storp, West und Tiergartenheide. Vor allem in diversen Kurvenbereichen ist der Asphalt aufgebrochen und müssen die Banketten neu hergerichtet werden. Der Bauhof kann die Reparaturen allerdings wegen der Komplexität nicht in Eigenregie erledigen, so dass die Arbeiten an eine Fachfirma vergeben werden. Die Zustandsbewertung der Straßen im Außenbereich aus dem vergangenen Jahr ist Grundlage für…

Sperrung des Albersloher Wegs - Mittwoch, 25. Mai 2011

ALBERSLOH Dem Verein Bürgerradweg Rummler steht ein schwieriger Bauabschnitt bevor, der eine Vollsperrung der L586 ab der Gaststätte Borgert bis zur Hiltruper Kreuzung erforderlich macht. Am Donnerstag, 2. Juni (Christi Himmelfahrt), rücken die Bagger der Firma Pälmke an, um mit den Aushebungs- und Vorbereitungsarbeiten für die anstehende Verrohrung zu beginnen. Geplant ist eine Sperrung von 7 bis 15 Uhr. Am Samstag, 4. Juni, erfordern die Verrohrungsarbeiten mit schweren Gerätschaften der Firma Nüßing eine wiederholte Sperrung der L 586 zwischen Albersloh und Münster. Voraussichtlich werden die Arbeiten von 6 bis 16 Uhr dauern. Eine Umleitung über Wolbeck ist jeweils ausgeschildert. Der Verein…

Tag der offenen Gärten - Dienstag, 24. Mai 2011

SENDENHORST Am „Tag der offenen Gärten“ können am 18. und 19. Juni alle Interessierten wieder wunderschön gestaltete Gärten bewundern. Insgesamt acht sind an diesen beiden Tagen frei zugänglich. Sie gilt es zu entdecken und zu erleben. Die Sendenhorster Landfrauen haben eine etwa 16 Kilometer lange Rundstrecke ausgearbeitet, die mit Fahrrädern bewältigt werden soll. An dieser Strecke befinden sich die acht privaten Gärten, die alles bieten, was der Natur-, Garten-, Gemüse- und Blumenfreund begehrt. Das jedenfalls versprechen die Organisatoren um Marie-Luise Schulze Tergeist. Nach intensiver Vorbereitung durch die Projektgruppe, der auch Anneliese Mühlenhöver, Elfriede Leppelmann, Andrea Suermann und Mathilde Scholz angehören,…

Spender gesucht - Samstag, 21. Mai 2011

SENDENHORST Sarah Gödde hat nach ihrem Abitur für vier Monate Freiwilligenarbeit in Ghana geleistet. Zusammen mit einer österreichischen Freundin baut sie dort inzwischen ein Waisenhaus auf. Für die DZ berichtet die 20 Jahre alte Sendenhorsterin über ihre Arbeit mit Waisenkindern und ihre Eindrücke vom westafrikanischen, rund 24 Millionen Einwohner zählenden Staat: „An das alltägliche Leben in Afrika habe ich mich nach und nach gewöhnt. Man findet sich halt mit den Gegebenheiten ab und ist zufrieden mit dem, was man hat. Natürlich ist es angenehmer, auf eine saubere Toilette zu gehen als auf ein mit Ungeziefer besetztes Plumpsklo. Oder es ist…

Strecke wird entschärft - Donnerstag, 19. Mai 2011

SENDENHORST Der Ausbau der Landesstraße 851 zwischen Sendenhorst und Drensteinfurt soll voraussichtlich 2013 beginnen. Das teilte Bürgermeister Berthold Streffing in der jüngsten Sitzung des Sendenhorster Stadtentwicklungsausschusses mit. Bereits am 15. April hatte sich der begleitende Arbeitskreis getroffen. Dabei ging es um die Aufstellung und Abstimmung der Umweltverträglichkeitsuntersuchung und des landschaftspflegerischen Begleitplanes. Sowohl die Vertreter aus Sendenhorst und Drensteinfurt als auch des Kreises Warendorf betonten in dieser Sitzung die Notwendigkeit des Straßenausbaus. Sie forderten eine schnelle Realisierung. Dem scheint zum jetzigen Zeitpunkt auch entsprochen zu werden. Denn auch dem zuständigen Landesbetrieb StraßenNRW sind die Verkehrssicherheitsdefizite auf dieser Strecke bekannt. Abschnittsweise ist…

‹ First  < 106 107 108 109 110 >  Last ›
Insgesamt 1129 Artikel auf 113 Seiten
Dreingau Zeitung - Sendenhorst