Abschied vom WesttorMontag, 09. Oktober 2017

Uli Leifken sitzt bei SG-Spielen ab sofort nicht mehr an der Seitenlinie. Foto Schaper

SENDENHORST Dreieinhalb Jahre gab Trainer Ulrich Leifken die Richtung bei den Fußballern der SG Sendenhorst vor, feierte unter anderem die A-Liga-Meisterschaft und führte den Verein zurück in die Bezirksliga.

Die 1:5-Niederlage gegen Münster 05 im Kreispokal war für ihn das letzte Pflichtspiel an der Seitenlinie der SG. Das gaben Leifken und Abteilungsleiter Hubert Terbeck am Sonntag bekannt.

Dabei habe die Niederlage allenfalls den letzten Anstoß gegeben, bekräftigte Leifken, der sein Amt aus freien Stücken niedergelegt hat. „Uns hat diese Entscheidung völlig unvorbereitet getroffen“, versicherte Terbeck. Bis auf weiteres wird nun Florian Kraus die Mannschaft coachen. „Wir werden uns natürlich schnellstmöglich zusammensetzen und eine Lösung suchen“, sagt Terbeck, der den Entschluss Leifkens respektiert. „Ich bin total traurig, dass Uli uns verlässt. Mit ihm geht ein sehr erfahrener Mann, der total akribisch arbeitet und mit hohem Engagement bei der Sache ist. So ein Verlust schmerzt.“ Terbeck hofft nun, dass der Weggang Leifkens bei der Mannschaft Kräfte freisetzt. „Das Team hat jetzt kein Alibi mehr.“

Leifken selbst hat es sich nicht leicht gemacht mit dem Abschied vom Westtor. „Es war eine unglaublich schöne und intensive Zeit in Sendenhorst – ich werde dem Verein in Freundschaft verbunden bleiben.“ Er sei weiterhin von der Mannschaft und dem gesteckten Ziel, den Klassenerhalt schaffen zu können, überzeugt. Der scheidende Trainer macht aber auch keinen Hehl daraus, dass es Teile seiner Mannschaft gibt, deren Einstellung ihm nicht passte. „Die Situation ist schwierig. Da müssen alle erkennen, dass sie zusammenrücken müssen. Von einem kleinen Teil der Mannschaft bin ich enttäuscht.“

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Ulrich Schaper
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - Abschied vom Westtor