TCD gegen GWAFreitag, 19. Mai 2017

Vor dem 7:2-Erfolg im ersten Heimspiel gegen den VfL Sassenberg kamen alle Spielerinnen der ersten Damenmannschaft des Tennis-Clubs Drensteinfurt mit ihrer neuen Jacke zur Anlage. Sponsor Ralf Borgmann (rechts) von der Provinzial-Versicherung lie├č es sich nicht nehmen, dem Team, in dem die M├Ądchen nach der Zeit in der Jugend eine ÔÇ×BleibeÔÇť haben sollen, alles Gute zu w├╝nschen. Foto: Verein

DRENSTEINFURT Acht Seniorenteams des Tennis-Clubs Drensteinfurt sind an diesem Wochenende gefordert. Vier spielen auf den Anlage an der Kleiststraße, vier auswärts. Im Fokus stehen das erste Heimspiel der Herren 30 und das Spitzenspiel der ersten Herrenmannschaft gegen Albersloh.

Den Auftakt machen am 3. Spieltag der Freiluftsaison die Damen 30 des TCD. Sie empfangen in der Bezirksliga am Samstag um 10 Uhr den SuS Hervest Dorsten und wollen im zweiten Spiel den zweiten Sieg. Die Gäste aus Dorsten starteten mit einer 2:4-Niederlage bei der DJK BW Lavesum und schlugen den BSV Roxel 6:0.

Ebenfalls vor eigenem Publikum kämpfen die Herren 30 und die Herren 60 um Spiel, Satz und Sieg. Das Verbandsliga-Team um Christoph Newzella bekommt es ab 13 Uhr mit der TG Blau-Weiß Quelle zu tun.  Das Team aus Bielefeld gewann bei Arminia Gütersloh 7:2 und verlor 4:5 gegen Schwerte. Zum Vergleich: Der TCD war in Schwerte chancenlos (0:9). Die Drensteinfurter müssen daher wohl einen guten Tag erwischen, um gegen Quelle zu punkten. Auch die Herren 60 sind als Aufsteiger noch sieglos. Sie erwarten in der Bezirksliga zeitgleich den TC Reken. Es ist das dritte Heimspiel in Serie. Reken hat 2:2 Punkte zu Buche stehen.

Tabellen-Schlusslicht sind aktuell die Herren 40 in der Kreisliga. Weil drei Mannschaften der Achter-Gruppe in die 1. Kreisklasse absteigen, gilt es beim SCG Hohes Ufer Münster (13 Uhr) zu gewinnen. Sonst sieht es für den TCD düster aus. Die Damen 40 um Insa Drees treten in der 2. Kreisklasse zum Derby bei der SG Sendenhorst an. Die SG startete mit einem Remis in Albersloh, die Drensteinfurterinnen mit einem Sieg in Werne. Auch die Bezirksliga-Damen 55 spielen auswärts – beim Olfener TC. Beide haben ein Mal gewonnen und ein Mal verloren. Während der TCD Roxel 4:2 bezwang, unterlag Olfen dem BSV 1:5.

Am Sonntag (10 Uhr) sind die ersten Mannschaften im Einsatz. Die jungen Damen sind in der Kreisliga zu Gast beim TC Sassenberg. Die Rollen sind klar verteilt: Der von Pia Lohmann angeführte TCD steht nach zwei Siegen ganz oben, Sassenberg nach zwei Niederlagen ganz unten im Klassement. Im Aufstiegskampf der 1. Kreisklasse stehen sich bei den Herren der TC Drensteinfurt und die DJK Grün-Weiß Albersloh gegenüber. Beide Teams haben ihre ersten beiden Spiele gewonnen. Der Sieger darf sich große Hoffnungen auf den Kreisliga-Aufstieg machen. Schließlich gehen der Erste und der Zweite am Saisonende hoch.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Matthias Kleineidam
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - TCD gegen GWA