Was soll aufs Plakat?Dienstag, 14. März 2017

Die Gr├╝nen wollen mit der Plakataktion die W├╝nsche der B├╝rger erfragen. Foto Husmann

DRENSTEINFURT Die Drensteinfurter Grünen lassen die Bürger bei der Auswahl ihrer Wahlkampfthemen mitentscheiden.

Es dauert nicht mehr lange, dann werden an Straßenschildern, Bäumen und Laternen wieder Plakate hängen, mit denen die verschiedenen Parteien für ihre Ziele anlässlich der NRW-Landtagswahl am 14. Mai werben. Ob man sich von ihnen angesprochen fühlt oder eher nicht, liegt wohl größtenteils an den stichwortartig plakatierten Wahlkampfthemen.

Der Ortsverein der Grünen in Drensteinfurt möchte bei der Auswahl der Plakate die Bürger mit ins Boot holen. Bei einer Plakataktion können Interessierte darüber abstimmen, welche vier der insgesamt acht Plakate der Bündnisgrünen in Drensteinfurt, Rinkerode und Walstedde aufgehängt werden sollen.

„Uns sind Wünsche und Anregungen der Wähler an die Partei wichtig“, lassen die Verantwortlichen wissen, die zu der Aktion am Samstag, 18. März, von 9 bis 14 Uhr auf dem Rewe-Parkplatz einladen. „So kann die Basis aktiv mitbestimmen, wofür vor Ort geworben werden soll“, so der Ortsverein.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Christiane Husmann
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - Was soll aufs Plakat?