Ostern kann kommenSamstag, 18. März 2017

Das Oja-Team mit Uta Kerckhoff, Wencke Lemcken, Dirk Hermann und Saskia Adriaans (v.l.). Foto Nitsche

ASCHEBERG Zum „Zoo bei Nacht“ geht es in den Osterferien nicht! Aber keine Angst: Der Zoo-Besuch findet sich trotzdem im kleinen Programmheftchen wieder – nur anders.

Denn die Offene Jugendarbeit Ascheberg (Oja) hat hier ein ganz besonderes Bonbon parat. Eines, das bei Jung und Alt einen echten Wow-Effekt hervorruft, wie Oja-Mitarbeiterin Uta Kerckhoff aus Erfahrung weiß. Am 13. April geht es nämlich zu den „Chinesischen Lichtern“ in den Zoo. „Nur die Tiergehege sind dann nicht geöffnet“, macht Wencke Lemcken deutlich.

Eines steht fest: Ostern kann kommen, Langeweile bleibt ein Fremdwort. Auch wenn beispielsweise Schwimmen jetzt nicht neu erfunden wird. Wer aber im „Atlantis“ abtaucht, der tut das über eine High-Tech-Rutsche, von denen gleich fünf parat stehen. Nur das Seepferdchen ist hier Pflicht.

Wundervolle Welt

Eine Welt der Fantasie und der Wunder tut sich all denjenigen auf, die beim Schwarzlichttheater „Hand und Fuß“ vom 11. bis 13. April mitwirken wollen. Was dort alles auf die Beine gestellt wird, das erfahren Eltern und Interessierte bei der abschließenden Aufführung. Lasermaxx, der Dragonparc „Joy’n us“ in Dülmen, die SVD-Fußballfreizeit, „Struwen backen mit Renate“ oder „Kino for Kids & Teens“ sind weitere Zutaten des ansprechenden Programms. „Aufgrund der großen Nachfrage wird das Kino wieder zum Dauerbrenner an jedem ersten Freitag im Monat“, hat Dirk Hermann noch eine gute Nachricht für die Zukunft im Gepäck.

Das unterhaltsame Programm lockt natürlich auch den Osterhasen auf den Plan. Denn ohne die große Ostereiersuche kommen die Ferien nicht aus. Dieses Mal gibt es auch hier Neues: Nach der Suche heißt es tanzen und Spaß haben bei der großen Hasendisco!

Das Ferienprogramm, das in einer Auflage von 450 Stück daherkommt, liegt seit gestern an den bekannten Stellen aus. Die Devise lautet: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Will heißen: die Wochenendlektüre heißt Oja-Ferienprogramm – und dann schnell anmelden: Tel. (02593) 7821, team@oja-ascheberg.de.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Tina Nitsche
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - Ostern kann kommen