„Heimat shoppen“Freitag, 08. September 2017

FĂŒr die Kampagne „Heimat shoppen“ ziehen Pro Ascheberg, Herbern Parat und Ascheberg Marketing an einem Strang. Foto: hbm

HERBERN Kaufleute sehen sich heute weniger der Konkurrenz zwei Straßen weiter ausgesetzt, denn der im Internet. Mit der IHK-Aktion „Heimat shoppen“ dreht sich am Wochenende alles um den lokalen Kosmos.

„Die Bürgerschaft soll auf ihre Heimat aufmerksam gemacht werden“, stellte Melanie Wiebusch von Ascheberg Marketing das Anliegen im Hotel Wolfsjäger vor. Weil es um ihre Heimat geht, ziehen Herbern Parat und Pro Ascheberg erstmals an einem Strang. Tüten, Plakate, Flyer und Aktionen werden schwerpunktmäßig am Freitag und Samstag, 8./9. September, in den Orten zu sehen sein.

Bernd Heitmann, Vorsitzender von Pro Ascheberg, kündigte für den Ort eine besondere Führung mit Anke Richter-Weiß an. Sie hat mit Interessenten schon einige Runden durch Ascheberg gedreht, legt jetzt aber den Schwerpunkt auf den Einzelhandel. Dort gebe es durchaus Wechselvolles zu berichten, informierte Heitmann. Die Führungen, zu denen eine Anmeldung nicht nötig ist, werden am Freitag um 16 Uhr und am Samstag um 11 Uhr angeboten, Start ist am Rathaus. Durch den Schwerpunkt ändert sich die Route, so dass eine Teilnahme auch für Menschen interessant ist, die schon bei Ortsführungen dabei waren.

Das Werbepaket zum „Heimat shoppen“ wird von der IHK gesponsert. Die Tüten für Herbern werden bei Angelkort gelagert und können von Mitgliedern des Gewerbevereins dort abgeholt werden.

Zum „Heimat shoppen“ bringen die beiden Vereine auch ein Gutscheinheft an den Start. Es erscheint in einer Auflage von 250 Stück und ist für 23,80 Euro zu erwerben. „Ziel ist es, dass die Käufer ihre netto 20 Euro mit zwei Gutscheinen wieder herausbekommen“, erklärte Manfred Suthues, der die Gutscheinhefte im DIN-A6-Format erstellt hat. Insgesamt haben sich 40 Firmen aus der Gemeinde an der Bonus-Broschüre beteiligt. Für Neuauflagen sind weitere Mitmacher willkommen. Die Gutscheine, die ein breites Spektrum abdecken, gelten bis zum 30. September 2018.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Theo Heitbaum
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - „Heimat shoppen“