Gruseln für FamilienDienstag, 10. Oktober 2017

Das Ferienprogramm stellten Wencke Lemcken und Dirk Hermann vor. Foto Heitbaum

ASCHEBERG Lust auf Gruseln, Spaß an Horror - die Offene Jugendarbeit Ascheberg (Oja) wird mit der offenen Jugendarbeit in Nordkirchen das Juno in der Schlossgemeinde in ein „Horrorhaus“ verwandeln.

Die Mitarbeiter stecken zusammen viel Zeit und Herzblut in das Projekt „Horrorhaus“. In den Ferien wird das mehrstöckige Nordkirchener Jugendzentrum in ein Haus zum Gruseln verwandelt. „Wir werden in der ersten Herbstferien-Woche mit zwei Hauptamtlichen, zwei FSJlern der Schulen und Jugendlichen nach Nordkirchen fahren, um das Haus einzurichten“, berichtete Oja-Mitarbeiter Dirk Hermann.

Vom 2. bis 4. November (Donnerstag bis Samstag) steht die Gruselwelt dann auch Ascheberger Familien und Jugendlichen offen. Von 15 bis 17 Uhr heißt es „Gruseln für Familien“. Die Light-Variante beinhaltet neben wohligen Schauern und einem Monsterbuffet auch Kinderschminken, Lagerfeuer und Stockbrot. Nach einer Umbaupause ist dann Horror für Menschen ab zwölf Jahren angesagt. „Und im Keller wartet Ultra-Horror für die ganz Harten“, schmunzelt Wencke Lemcken. Der Besuch des Horrorhauses ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Flyer liegen aus

Im Herbstferienprogramm der Oja, das an den bekannten Stellen in den drei Ortsteilen (Geschäften, Geldinstituten, Imbisse, nicht aber in Schulen) ausgelegt wird, beinhaltet eine Halloween-Party, die zum Thema passt.

Zu Beginn gibt es am Montag, 23. Oktober, einen Klassiker: Der „Zoo bei Nacht“ ist im Sommer gut gelaufen. „Das wird wieder ein Höhepunkt werden“, vertraut Hermann dem Dauerbrenner bei den Ferienangeboten. Zum Start in die Ferien lockt auch ein Angebot für Jugendliche mit künstlerischer und kreativer Ader: ein professionell betreutes Impro-Theater im Burghof. Hermann und Lemcken legen den Interessenten auch die Fahrt zum Movie Park nach Kirchhellen nahe, denn auch dort wird Halloween unter dem Titel „Welcome to Horrorworld“ gelebt. Die Kosten für Bus und Eintritt betragen 30 Euro.

Anmeldungen sind unter Tel. (02593) 7821, per E-Mail an team@oja-ascheberg.de oder in den Oja-Räumen am Burghof möglich.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Theo Heitbaum
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - Gruseln für Familien