Frisch ins WochenendeSamstag, 14. Oktober 2017

Uwe Buchta (vorne l.) leitet die Gruppe, die einst unter dem Namen „Boxfitness“ begonnen hat, seit 20 Jahren. Foto Beckmann

WALSTEDDE Sich bewegen, fit bleiben und dabei eine Menge Spaß haben: Bei der Breitensportgruppe „Fit for Fun“ der Walstedder Fortuna ist der Name Programm – und das seit mittlerweile 20 Jahren.

„Am 12. September 1997 habe ich die erste Stunde abgehalten“, erinnert sich der erfahrene Übungsleiter Uwe Buchta noch ganz genau. In der Zwischenzeit ist viel passiert. Der anfängliche Name „Boxfitness“ wurde erst in „KonFit“ und später dann in „Fit for Fun“ geändert. Auch das Programm hat sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt.

Neben Koordination, Gelenkigkeit, Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit steht vor allem auch die Prävention im Fokus des 60-minütigen wöchentlichen Trainings. Mit den unterschiedlichsten Sportgeräten wird so das breite Spektrum eines zeitgemäßen gesundheits- und funktionsorientierten Trainings abgedeckt. Ebenso baut Buchta mittlerweile verschiedene Gymnastik- und Kräftigungsübungen mit in das Programm ein. „Das Training soll möglichst ausgeglichen und abwechslungsreich sein, so dass alle Körperbereiche und Körperfunktionen gefördert und gefordert werden. Die Gesundheitsaspekte stehen dabei im Vordergrund und Spaß soll es natürlich auch machen“, erzählt der Inhaber der Breitensport-C-Lizenz im Bereich „Allround Fitness“ und der B-Lizenz im Bereich „Sport in der Prävention“.

Nach eigenem Tempo

Grundvoraussetzungen für die Teilnahme an der Stunde gebe es nicht. Jeder könne in das Training einsteigen und nach eigenem Tempo und eigener Intensität die Übungen mitmachen.

Der ursprüngliche Name „Boxfitness“ resultierte aus Buchtas eigener Geschichte aus dem Boxsport. Er wurde Bezirks- und Westfalenmeister und war früher als Inhaber der C-Lizenz „Boxen“ beim „Märkischen Boxring Hamm“ als Coach tätig. „Bei uns in der Breitensportgruppe wurde aber nie Boxtraining gemacht, obwohl das der Name vermuten ließ. Der Fokus lag damals klar auf dem Grundlagentraining, der Ausdauer und der Technik“, berichtet Buchta.

Gruppendynamik

Trotzdem entschied sich der Übungsleiter irgendwann für eine Namensänderung und aus „Boxfitness“ wurde „KonFit“ (Kondition und Fitness). Mit der Zeit stand dann in Verbindung mit neuen aktuellen Trainingsinhalten erneut eine Namensänderung auf der Tagesordnung, und die Gruppe für Jugendliche ab 16 und Erwachsene hieß von nun an „Fit for Fun“. „Die Gruppendynamik passt einfach. Alle haben Spaß an der Sache, und ich freue mich, wenn ich sehe, wie sich die Teilnehmer im Laufe der Zeit kontinuierlich Personen weiterentwickeln und Fortschritte machen. Zudem ist es jedes Mal eine gute Gelegenheit am Freitagabend die Arbeitswoche abzuschließen und ‚frisch‘ ins Wochenende zu gehen“, erklärt der Walstedder seinen Antrieb auch noch einige Jahre weiterzumachen.

Wer selbst einmal bei „Fit for Fun“ vorbeischauen möchte, kann dies jeden Freitag ab 19 Uhr in der Walstedder Turnhalle machen. Interessierte seien immer willkommen.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Simon Beckmann
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - Frisch ins Wochenende