50 Jahre DLRGFreitag, 14. April 2017

Die DLRG-Ortsgruppe Drensteinfurt wird am 30. Juni 50 Jahre alt.

DRENSTEINFURT Nur zehn der 362 Mitglieder kamen zur Versammlung der Drensteinfurter DLRG-Ortsgruppe. „Eine Katastrophe“, kommentierte die 1. Vorsitzende Claudia Dohm das Desinteresse.

Mehr als zufrieden war der DLRG-Vorstand in Sachen Schwimmabzeichen. Neben vier Seepferdchen verlieh der Verein im Vorjahr 22 Abzeichen in Bronze, neun in Silber und sieben in  Gold. Dazu kamen laut Rettungswartin Julia Wältermann zwei erfolgreiche Junior-Retter-Scheine, fünf Rettungsschwimmabzeichen in Bronze und 17 in Silber. Seit diesem Jahr gibt es eine Neuerung. Laut Vorstandsbeschluss werden die Abzeichen und Auszeichnungen nicht mehr kostenlos verliehen. „Um die Wertschätzung zu steigern“, betonte Dohm. Denn regelmäßig sei es vorgekommen, dass Eltern ihre Kinder für die Prüfungsabnahmen angemeldet hatten, diese aber nicht erschienen waren. Nach „kontroverser Diskussion“ habe sich der Vorstand darauf geeinigt, für die Abzeichen künftig 3 Euro zu kassieren.

Kostenlos ist der Eintritt ins Erlbad am Samstag, 30. Juli, ab 15 Uhr. Dann feiert die Drensteinfurter DLRG ihr 50-jähriges Bestehen. Das Jubiläum wird intensiv vorbereitet. „Einige Highlights“ seien geplant, zu denen der Verein noch nichts verraten will.

Lukas Goßheger, Maria Goßheger, Janine Große Westermann, Simona Kolbow, Bettina Wältermann, Jürgen Wältermann, Kathi Simon, Laura Suntrup und Claudia Dohm werden für zehn Jahre Vereinstreue ausgezeichnet.

Die Ortsgruppe sucht wieder Schwimmtrainer für diverse Gruppen, insbesondere im Nachwuchsbereich. Interessenten können sich bei Julia Wältermann, Tel. (02508) 8886, melden.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Mike Mathis
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?