Zentralisierung abgeschlossenMontag, 02. Oktober 2017

Viele Gäste waren zur Einweihung gekommen. Foto Beckmann

DRENSTEINFURT Mit einer Feierstunde wurde der neue, zentralisierte Bauhof an der Gildestraße im Gewerbegebiet Viehfeld am Samstag nach sieben Monaten Bauzeit eingeweiht. Die Satellitenstandorte an der Kleiststraße und am Grentruper Weg sind Geschichte.

„Wir haben hier eine neue, vernünftige und gute Arbeitsstätte geschaffen, mit der sich die Mitarbeiter identifizieren. Das ist ihr neues Zuhause“, erklärte Bürgermeister Carsten Grawunder vor den rund 40 anwesenden Gästen – darunter Vertreter aus der Politik, Nachbarn und Mitarbeiter.

Das neue Betriebsgebäude, in dem auf zwei Etagen und rund 522 Quadratmetern neben der Werkstatt auch mehrere Büros und Sozialräume untergebracht sind, vervollständigt jetzt den Bauhofstandort an der Gildestraße. Bereits 2009 wurde dort eine Fahrzeughalle gebaut. Seit 2013 befindet sich auf dem Gelände auch das Salzlager. Rund 1,2 Millionen Euro hat die Stadt für den Neubau in die Hand genommen. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die Zentralisierung auf etwa 1,62 Millionen Euro.

Bauhofleiter Thomas Schlüter war seine Freude über den zentralisierten Standort anzumerken. Mehrmals führten er und seine Mitarbeiter die geladenen Gäste durch das Haus. „Wir sind mächtig stolz auf das Gebäude. Großen Dank an alle, die das möglich gemacht haben.“

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Simon Beckmann
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - Zentralisierung abgeschlossen