Netzwerk ausgebautFreitag, 10. Februar 2017

Die Inhalte der Lernpartnerschaft besprachen Inna Gabler (IHK), Schulleiterin Ulrike Rupieper, Dieter Werner (Fa. Kaldewei) und Uda Persch-Büttner (Teamschule). Foto Evering

DRENSTEINFURT Industriemechaniker, Fachkraft für Lagerlogistik, Elektroniker für Betriebstechnik: In acht verschiedenen Berufen bildet die Ahlener Firma Kaldewei aus, etwa 50 der rund 700 Mitarbeiter sind Azubis. Nun gehen das Unternehmen und die Drensteinfurter Teamschule eine Kooperation ein. Vermittelt von der IHK Nord Westfalen, entsteht eine Lernpartnerschaft – die beiden Seiten Vorteile bringt.

„Es ist gut, wenn die Schüler sich Gedanken darüber machen, welcher Beruf für sie infrage kommt. Dann sind sie zum Beispiel während eines Praktikums wesentlich motivierter“, kann Ausbildungsleiter Dieter Werner aus Erfahrung berichten. Deshalb unterhalte man seit mehr als zehn Jahren Kooperationen mit diversen Ahlener Schulen. Die Teamschule ist die erste Einrichtung außerhalb der Stadt, mit der man in Zukunft zusammenarbeiten will. Die Partnerschaft soll unter anderem Betriebsbesichtigungen, Berufsfelderkundungen und die Entsendung von Ausbildungsbotschaftern umfassen.

Die Firma Kaldewei ist die mittlerweile zehnte, mit der die Teamschule kooperiert. Wichtige Erkenntnisse springen dabei auch für Schulleiterin Ulrike Rupieper und ihr Kollegium heraus. Zum Beispiel die Information, dass unentschuldigte Fehlstunden auf einem Zeugnis einen deutlich schlechteren Eindruck bei einem Personalchef hinterlassen als eine nicht ganz so gute Note. „Ich erkläre lieber eine Sache drei Mal, kann mich dafür aber auf den Praktikanten oder Azubi zu 100 Prozent verlassen“, bringt es Dieter Werner auf den Punkt. „Gut, wenn den Schülern das mal von jemandem aus der Praxis gesagt wird. Lehrer können ja manchmal viel erzählen“, so Rupieper schmunzelnd.

Am Mittwoch wurden im Büro der Schulleiterin die Details der Kooperation besprochen, die Vertragsunterzeichnung soll zu einem späteren Zeitpunkt in Ahlen erfolgen.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Nicole Evering
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Dreingau Zeitung - Netzwerk ausgebaut