Im Dienst der KircheDienstag, 25. April 2017

Werner Niesmann (l.) gibt sein Amt an Claus Korbeck ab. Foto Pfarrgemeinde

RINKERODE Im Mai wird Werner Niesmann sein Amt als Küster in jüngere Hände übergeben.

Nach der Messe am Samstag, 29. April, um 18.30 Uhr in St. Pankratius wird Werner Niesmann verabschiedet und sein Nachfolger Claus Korbeck vorgestellt.

Der Drensteinfurter ist den Rinkeroder Kirchenbesuchern bereits bekannt, spielt er doch schon seit vielen Jahren immer wieder die Orgel, wenn Kantorin Miriam Kaduk verhindert ist. Der 44-Jährige hat in der jüngsten Zeit einen Ausbildungskursus für Küster gemacht, um gut auf die neuen Aufgaben vorbereitet zu sein. „Bis Mitte Mai wird er von seinem Vorgänger Werner Niesmann in die Gegebenheiten in Rinkerode eingearbeitet“, teilt die Pfarrgemeinde mit.

Werner Niesmann war 15 Jahre als Küster und Hausmeister im Dienst der Kirche tätig und hat in dieser Zeit sehr zum reibungslosen Ablauf der Gottesdienste und des Gemeindelebens beigetragen. „In der Kirche und in der Sakristei herrschte immer eine gute Atmosphäre“, bedankt sich Pastor Jörg Schlummer für seinen unermüdlichen Einsatz. Auch zum guten Miteinander mit Messdienern, Lektoren, Kommunionhelfern, Vereinen und Verbänden habe Niesmann beigetragen. „Hinter allem, was Herr Niesmann tat, war seine Bindung zur Kirche zu spüren“, loben Pastor Schlummer und Pastor em. Clemens Röer.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Dreingau Zeitung
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?