News - Drensteinfurt

Licht am Ende des Tunnels - Dienstag, 21. Dezember 2010

DRENSTEINFURT „Vorsichtig optimistisch“ ist Bürgermeister Paul Berlage, was die finanzielle Situation der Stadt Drensteinfurt in den kommenden Jahren anbelangt. Gerade der im Nachhinein doch recht überraschende positive Abschluss der Jahre 2009 und 2010 gibt ihm Grund zu dieser Aussage. Das vorhergesagte Defizit konnte um 2,9 Millionen Euro auf nur noch rund eine Million Euro reduziert werden. Und auch der Haushalt 2011 ist ausgeglichen und schuldenfrei. In der letzten Ratssitzung am Montag brachte Drensteinfurts Bürgermeister den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr ein. Zwar müssen für dessen Ausgleich wieder 2 Millionen Euro aus den Rücklagen entnommen werden, doch die gestiegenen Gewerbesteuereinnahmen sowie…

Kitschig statt traditionell - Dienstag, 21. Dezember 2010

DRENSTEINFURT/GUNAGDONG Seit August lebt die Drensteinfurterin Sina Höffmann bei ihrer Gastfamilie im Reich der Mitte. Ob überhaupt und wie in China Weihnachten gefeiert wird, darüber berichtet Sina in der Dreingau Zeitung. „Ende des Sommers bin ich aufgebrochen, nun ist es Winter – mittlerweile auch im sonst gemäßigten Guangdong. Letzte Woche schlug das Wetter nämlich plötzlich über Nacht um, und seit ein paar Tagen sind es auch hier nicht mehr als sechs Grad, sodass nun mit etwas Verspätung auch mir hier richtig kalt ist. Keine Heizung, Fenster auf Denn in Südchina gibt es keine Heizungen, und im Klassenraum oder nachts bestehen…

Konzert mit Krücken - Montag, 20. Dezember 2010

DRENSTEINFURT Ein Klangerlebnis der Extraklasse bot sich am Sonntag den Besuchern des Adventskonzertes des MGV in der Pfarrkirche St. Regina. Fast hätte Dirigent Alex Tsihlis das gar nicht miterlebt. Noch wenige Tage zuvor schien es so, als müssten die Sänger den großen Auftritt ohne ihren Lehrmeister Alex Tsihlis absolvieren. Der war in Berlin auf eisglatter Fläche gestürzt, was einen Sehnenriss nach sich gezogen hatte, der sofort operiert werden sollte. Aber seinen Meisterchor im Stich zu lassen, kam für den gebürtigen Griechen nicht in Frage, weshalb die Operation auf den Tag danach verlegt wurde. Unter dem Motto „Wünsche zur Weihnachtszeit" hatte…

Idylle und Gefahr zugleich - Freitag, 17. Dezember 2010

DRENSTEINFURT Tief Petra hat am Donnerstag auch Drensteinfurt in eine glitzernd-weiße Schneelandschaft verwandelt. Besonders idyllisch ist es für Spaziergänger derzeit im Schlosspark von Haus Steinfurt. Doch die Wetterlage brachte auch Probleme mit sich, gerade im Berufsverkehr.  Die Kreispolizei meldete einige Unfälle, es blieb aber meist bei Blechschäden. Die Mitarbeiter des Drensteinfurter Bauhofs – es waren einige Männer mehr als sonst im Einsatz – haben die Nacht fast durchgearbeitet, um die Straßen von Schnee und Eis zu befreien. "Wir wollten vermeiden, dass der Schnee am Morgen von den Autos festgefahren wird", erklärte Hans-Ulrich Herding von der Stadtverwaltung auf DZ-Anfrage. Deshalb waren…

Stewwerter CDU verliert ihren… - Dienstag, 14. Dezember 2010

DRENSTEINFURT Der CDU-Stadtverband Drensteinfurt muss sich nach einem neuen Vorsitzenden umsehen. Denn Dr. Marco Arndt verlässt die Wersestadt. Er wird für die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) für mehrere Jahre nach Bulgarien gehen und dort das Auslandsbüro der KAS leiten. Arndt wird sein Ratsmandat und den CDU-Vorsitz zum Jahresende aufgeben. „Von Sofia aus kann ich die Arbeit nicht verantwortlich leisten", so Arndt. Wilfried Voges werde Arndts Wahlbezirk rund um die KvG-Grundschule ab Januar im Rat vertreten. Wer die Amtsgeschäfte des Stadtverbandes bis zur regulären Wahl eines neuen Vorsitzenden im Juni 2011 kommissarisch führen werde, wolle der Vorstand in Kürze entscheiden. Dr. Marco Arndt…

Auf dem Friedhof fehlt bald… - Dienstag, 14. Dezember 2010

DRENSTEINFURT Auf dem Drensteinfurter Friedhof wird es eng. Und das obwohl gerade erst zahlreiche Gräber auf dem alten Teil des Geländes eingeebnet worden sind. Doch gerade diese Fläche ist für Erdbestattungen nach heutigen Maßstäben völlig ungeeignet. Das hat jetzt der Geologische Dienst NRW herausgefunden. „Eine ausreichende Verwesung kann hier nicht gewährleistet werden", berichtete Stefanie Benting, Leiterin des Amtes für Recht, Sicherheit und Ordnung, am Montagabend den Politikern im Haupt- und Finanzausschuss. Hauptgrund dafür sei der hohe Grundwasserspiegel, der für einen besonders feuchten Boden sorge. Dennoch besteht Handlungsbedarf. Laut der Stadtverwaltung kann der Bedarf an Erdbestattungen nur noch maximal bis zum…

Dritter Preis für Kathrin… - Dienstag, 14. Dezember 2010

DRENSTEINFURT Für Kathrin Bose von der HSG Ascheberg/Drensteinfurt war es ein „unglaubliches Gefühl“, bei der Sportgala NRW in Duisburg über den roten Teppich zu gehen. In der Kategorie „Wettbewerb für vorbildlich Engagierte im Landessportbund NRW“ erhielt Bose den dritten Preis, einen Wellness-Urlaub für zwei Personen. Das Bild zeigt Bose und LSB-Vizepräsident Manfred Peppekus. tim/Foto: LSB NRW

Gemeinsam gegen Gasbohrung - Freitag, 10. Dezember 2010

DRENSTEINFURT Sie haben sich für die nächsten Wochen einiges vorgenommen: Am Donnerstagabend gründete sich die Bürgerinitiative gegen Gasbohren. Initiator Stefan Henrichs hatte in den vergangenen Tagen kräftig die Werbetrommel für sein Vorhaben gerührt und konnte so mit insgesamt 30 Bürgern das weitere Vorgehen besprechen. Zu Beginn definierten die Anwesenden noch einmal gemeinsam ihr Ziel: die Verhinderung der Probebohrungen des Unternehmens Exxon Mobil nach unkonventionellem Erdgas in Drensteinfurt. „Ideal wäre es natürlich, wenn wir uns langfristig mit anderen Initiativen vernetzen könnten, um auch überregional die Bohrungen zu stoppen", so Henrichs. Besonderes Augenmerk möchte die Interessengemeinschaft auf die Öffentlichkeitsarbeit legen. „Wir müssen…

Kathrin Bose für Auszeichnung… - Freitag, 10. Dezember 2010

DRENSTEINFURT Vor gut sieben Wochen erhielt Kathrin Bose, Abteilungsleiterin der HSG Ascheberg/Drensteinfurt, eine Einladung zur Sportgala NRW. Dort wird der FELIX-Award 2010, der „Sport-Oscar“ des Landes Nordrhein-Westfalen für die Sportlerinnen und Sportler des Jahres, vergeben. Für diesen ist Bose zwar nicht nominiert, aber für eine andere Auszeichnung. Vor einer Woche das überraschende Telefonat: Ein Mitarbeiter des Landessportbundes erklärte Bose, dass sie selbst mit auf dem Zettel der Nominierten stehe – nicht irgendwo unter ferner liefen, sondern sie gehöre zu den letzten vier, die in der Kategorie „Wettbewerb für vorbildlich Engagierte im Landessportbund NRW" noch als mögliche Preisträger gehandelt würden. „Dass…

Die traumhafte Welt des Gisbert… - Dienstag, 07. Dezember 2010

DRENSTEINFURT Das Mittelalter ist seine Goldgrube: Der Drensteinfurter Unternehmer Gisbert Hiller (52) ist mit seinem „Mittelalterlich Phantasie Spectaculum“, einem bunten historischen Jahrmarktstreiben, inzwischen auch ins Weihnachtsmarkt-Geschäft eingestiegen. Derzeit läuft in Telgte an den Adventswochenenden Hillers „3. Mittelalter-Lichter-Weihnachtsmarkt". Und erstmals kostet das Eintauchen in die Welt der Ritter, Gaukler und Hexen echtes Geld. Für 3 Euro „Kultur-Beitrag" pro Person darf man samstags und sonntags rein in jenen Zauberwald, der diesen Markt auf der Telgter Planwiese tatsächlich überspannt. Technischer Aufwand Natürlich kriegen die Gäste was für ihr Geld: Geboten wird an 120 Ständen eine Reise in eine Welt, die es so freilich…

‹ First  < 164 165 166 167 > 
Insgesamt 1665 Artikel auf 167 Seiten