News - Drensteinfurt

"Programm der Extraklasse" - Mittwoch, 25. Mai 2011

DRENSTEINFURT Den 21. August sollte sich jeder Pferdefreund im Kalender rot ankreuzen, denn dieser Termin ist nicht nur ein Sonntag, sondern auch ein Feiertag für alle Trabrennsportbegeisterten. Nachdem das Wetter den Organisatoren im vergangenen Jahr leider übel mitgespielt hat, soll in diesem Jahr dafür umso größer gefeiert werden. Denn: Der Rennverein Drensteinfurt begeht sein 100-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass hat sich die Mannschaft um den Vereinsvorsitzenden Klaus Storck etwas ganz Besonderes einfallen lassen und zelebriert diesen Geburtstag bereits zwei Tage zuvor mit einer großen Gala im Erlfeld. „Mitglieder des Vereins und geladene Gäste dürfen sich dann im Festzelt auf ein…

Verdienstorden f├╝r Vo├č - Montag, 23. Mai 2011

DRENSTEINFURT Mitglieder von mehr als zehn Drensteinfurter Vereinen hatten am Sonntag den Weg zum Frühschoppen ins Festzelt gefunden, um dem neuen Königspaar der Bauernschützen die Ehre zu erweisen. Auch Vertreter der Stadt sowie der Sparkasse und der Volksbank gratulierten. Die Festrede wurde von Ulrich Damm gehalten. „Tritt fest auf, mach‘s Maul auf, und hör bald auf!“, zitierte der Filialleiter der Sparkasse Drensteinfurt einen Rat Martin Luthers. „Warum Schützenfest?“: Über diese Frage sinnierte der Festredner und kam zu dem Ergebnis, dass ein Schützenverein zwar „gegen das bequeme Zappen vom Sofa aus“ nicht ankäme, aber wo sonst würde man so viele verschiedene…

St├╝bbe ist K├Ânig der Bauernsch├╝tzen - Samstag, 21. Mai 2011

DRENSTEINFURT Für Nicole Wallkötter ging am Freitag ein Traum in Erfüllung. Mit dem 253. Schuss holte ihr Freund Norbert Stübbe gegen 22 Uhr den Vogel von der Stange. Bereits 2010 hatte sie den Wunsch geäußert, Königin werden zu wollen. Damals ging sie aber leer aus. Diesmal hatte sie mehr Glück und durfte den Thron im Festzelt im Schlosspark besteigen. Der 44 Jahre alte Landwirt Stübbe, auch Vorstandsmitglied im Rennverein Drensteinfurt, hatte mit einem gezielten Schuss die Reste aus dem Kugelfang gefegt und somit den Kampf mit dem Holzvogel beendet. Das Vogelschießen des Bauernschützenvereins St. Michael Drensteinfurt verfolgten mehrere hundert Besucher,…

"Ich traue mir das zu" - Samstag, 21. Mai 2011

DRENSTEINFURT Noch hat Pauline Asbrand ein bisschen Zeit, sich Gedanken zu machen: was wohl auf sie zukommen wird, wie sie die Herausforderung meistern wird, was sie noch alles vorbereiten muss. In drei Monaten geht‘s dann los – für ein Jahr nach Argentinien. Gerade erst hat Pauline Asbrand ihre schriftlichen Abiturprüfungen hinter sich gebracht, doch gedanklich ist sie schon viel weiter. Vor wenigen Tagen hat sie den Anruf bekommen, der über ihre nächsten Monate entschieden hat: Ende August wird die 19-Jährige nach Argentinien fliegen, dort ein Jahr lang in einem Kinderheim für Sozialwaisen arbeiten. „Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst“ nennt sich das. Das Ausland…

Mit viel Wortwitz - Freitag, 20. Mai 2011

DRENSTEINFURT Mit dem siebten Auftritt der Bullemänner hat sich Heinz-Josef Voß, bis Januar Vorsitzender der Drensteinfurter Bauernschützen St. Michael, wohl selbst das schönste Abschiedsgeschenk gemacht. Mit rund 300 weiteren Gästen lachte er am Mittwoch um die Wette: ein Gag folgte dem anderen. Bei der guten Besucherzahl war es auch klar, dass der neue Vorsitzende Günter Hörsken ebenfalls zufrieden drein schaute. Ob die Fahrt mit dem Opel Vectra nach Muerta, der spanischen Partnerstadt der Heimatgemeinde Suchtdrup, bei der der Globus als Navi dient, oder die Schöpfungsgeschichte mit dem lieben Gott: Augustin Upmann und Heinz Weißenberg verstanden es wieder einmal, das Publikum…

Das letzte Zuhause - Donnerstag, 19. Mai 2011

WALSTEDDE Ein Hospiz ist eine Einrichtung zur Sterbebegleitung. Der Weg dorthin ist eine Reise ohne Wiederkehr, die nur Menschen antreten, bei denen nichts mehr zu retten ist. Hier herrscht der Tod – denken viele. Um genau diese angstgeprägten, oftmals nicht wahrheitsgetreuen Vorbehalte ins rechte Licht zu rücken sowie die Arbeit und das Leben im Hospiz würdig darzustellen, veröffentlichte die Stewwerterin Annet van der Voort im Jahr 2002 das Buch „Leben im Hospiz – ein Ort, wo Lebende sterben“. Am Mittwochabend bekamen mehr als ein Dutzend Interessierte bei einer Lesung im Pfarrheim Walstedde die Gelegenheit, ausschnitthafte Episoden aus dem Buch zu…

Pflegeleichte Alternative - Mittwoch, 18. Mai 2011

DRENSTEINFURT Der Trend geht hin zur Urnenbestattung – auch auf dem Drensteinfurter Friedhof. Entsprechende Zahlen präsentierte die Stadtverwaltung am Montag den Mitgliedern des Haupt- und Finanzausschusses. Wurde im Jahr 2000 noch in vier Fällen diese Art der Bestattung gewünscht, so waren es 2010 schon 19 Fälle. Der Anteil an den jährlichen Bestattungen auf dem Stewwerter Kommunalfriedhof stieg in diesem Zeitraum von sieben auf 35 Prozent. Im Jahr 2011 gab es bis zum 27. April 31 Sterbefälle, bei beinahe der Hälfte (48 Prozent) wurden Feuerbestattungen gewünscht. „Diese Entwicklung gibt dem Ansinnen von Willy Abeln Recht“, so Bürgermeister Paul Berlage. Kolumbarium angeregt…

Nicht mehr wegzudenken - Montag, 16. Mai 2011

WALSTEDDE Das orangene „K“ bestimmte am Wochenende das Dorfbild in Walstedde. Ob als riesige Fahne am Lambertus-Kirchturm, als Anstecker an Jacken und Blusen, im Blumengesteck am Altar und sogar als Mosaik unter dem neuen Wegekreuz an der B 63 – zum 50. Geburtstags ihrer Kolpingsfamilie hatten die Mitglieder den Ort festlich herausgeputzt. Noch 1960 hieß es vorsichtig „ein Jahr Kolpingsfamilie auf Probe“, und die Initiatoren waren selbst noch nicht wirklich von ihrem Projekt überzeugt. Aus der anfänglichen Skepsis ist eine Institution geworden, die aus dem Lambertusdorf nicht mehr wegzudenken ist. Hunderte Erinnerungsstücke waren am Samstagnachmittag auf mehrere Stellwände verteilt, als die…

"Vision" von der Oberstufe - Freitag, 13. Mai 2011

DRENSTEINFURT Das Thema Schule bewegt derzeit die Gemüter in beiden Städten. Doch während die Sendenhorster noch relativ am Anfang ihrer Planungen stehen, kann Drensteinfurt schon ein konkretes Konzept vorweisen – und einen Namen: „Teamschule“ soll das gute Stück heißen. Im Stewwerter Schulausschuss am Donnerstag war erneut Dr. Achim Körbitz, Leiter der Fachkommission, zu Gast, um den nun verschriftlichten Entwurf vorzustellen. Ihren Namen erhält die Gemeinschaftsschule durch die Tatsache, dass die Arbeit im Team hier ganz groß geschrieben werden soll – ob bei den Schülern, den Lehrern, der Schulleitung oder innerhalb der Kommune. „Mädchen und Jungen sollen, wann immer es sinnvoll…

Bedarf f├╝r mehr Betreuung - Donnerstag, 12. Mai 2011

RINKERODE Zwei neue Kindergartengruppen sollen in Rinkerode eingerichtet werden. Dafür sprachen sich am Dienstagabend einstimmig die Mitglieder des Ausschusses für Familie, Jugend, Senioren und Soziales in der Alten Post aus. Zuvor hatten die Ortspolitiker den von der Stadtverwaltung erstellten Bericht über die Entwicklung der Kindergartenbedarfsplanung zur Kenntnis genommen. Daraus ergibt sich für Drensteinfurt ein „mehr oder minder deutlicher Rückgang bei der Kinderzahl“, wie es im Bericht heißt. Gab es hier zwischen Oktober 2004 und September 2005 81 Geburten, so waren es im selben Zeitraum zwischen 2009 und 2010 nur noch 67. In Walstedde schwankt die Geburtenzahl in den vergangenen Jahren…

‹ First  < 164 165 166 167 168 >  Last ›
Insgesamt 1751 Artikel auf 176 Seiten
Dreingau Zeitung - Drensteinfurt