Wer ist der Profi?Freitag, 03. März 2017

Linda aus Ascheberg macht bei ";Das perfekte Dinner"; mit. Foto VOX/ITV Studios

ASCHEBERG Vier besonders ambitionierte Hobbyköche treten gegen einen echten Profikoch an. Der Clou an der Sache: Wer der Gourmetkoch ist, weiß nur er selbst – denn der Profi agiert undercover! Mittendrin: die 30-jährige Linda aus Ascheberg.

Im wahren Leben ein Koch mit jahrelanger Erfahrung, Leiter und Küchenmeister eines Training-Restaurants, mischt sich der Profi getarnt als „normaler“ Hobbykoch unter die Runde und setzt alles daran, unerkannt zu bleiben. Doch auch am Herd ist Höchstleistung gefragt, denn die exquisiten Menüs der Hobbyköche können es mit so manchem Gourmetgericht aufnehmen.

Mit dabei ist auch Linda (30) aus Ascheberg, von der – als Teil des „Ratespiels“ – nur Vorname und Alter veröffentlicht werden. Sie tritt gegen Michael aus Münster, Beate aus Minden, Jens aus Burgwedel und Arun aus Hamburg an.

Linda muss ich am Dienstag (7. März) den kritischen Geschmacksbewertungen ihrer vier Dinner-Gäste stellen. Die 30-Jährige ist die Jüngste der Runde, konnte sich aber schon am Vortag als Profi ins Blickfeld rücken. „Die ist strukturiert. Die ist vorbereitet. Die weiß, was sie machen will“, stellt Arun fest. Attribute eines Profis? „Ich glaube, dass das durchaus das Menü eines Profis sein kann, der aber nicht den Eindruck erwecken will“, stimmt Jens zu. In der Küche wird es am Abend stressig, wie auch Michael bemerkt. Kann Linda die Situation meistern und ihre Position als angeblicher Profi weiter halten?

Ob der Profi das Versteckspiel bis zum Ende durchziehen kann oder er im Kampf um die Gewinnsumme von 5000 Euro das Nachsehen haben muss, zeigt VOX vom 6. bis 10. März jeweils um 19 Uhr in der neuesten Ausgabe von „Das perfekte Dinner“.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Dreingau Zeitung
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?