News - Ascheberg

Wer ist der Profi? - Freitag, 03. März 2017

ASCHEBERG Vier besonders ambitionierte Hobbyköche treten gegen einen echten Profikoch an. Der Clou an der Sache: Wer der Gourmetkoch ist, weiß nur er selbst – denn der Profi agiert undercover! Mittendrin: die 30-jährige Linda aus Ascheberg. Im wahren Leben ein Koch mit jahrelanger Erfahrung, Leiter und Küchenmeister eines Training-Restaurants, mischt sich der Profi getarnt als „normaler“ Hobbykoch unter die Runde und setzt alles daran, unerkannt zu bleiben. Doch auch am Herd ist Höchstleistung gefragt, denn die exquisiten Menüs der Hobbyköche können es mit so manchem Gourmetgericht aufnehmen. Mit dabei ist auch Linda (30) aus Ascheberg, von der – als Teil…

Freunde geworden - Mittwoch, 01. März 2017

ASCHEBERG Sie waren Fremde, damals Anfang der 90er Jahre. Doch heute sind aus ihnen längst Freunde geworden. Die Rede ist von den Aschebergern und den Rheinsbergern. Zwei Orte, der eine im Münsterland, der andere in Brandenburg, die nach der Wende zusammengefunden haben und eine Städtepartnerschaft eingegangen sind. Mittlerweile feiert diese Beziehung Silberhochzeit, denn Ascheberg und Rheinsberg pflegen ihre Freundschaft seit 25 Jahren. Doch eigentlich steckt hinter dieser Partnerschaft weit mehr als nur Freundschaft. Denn wie bringt Bürgermeister Dr. Bert Risthaus es in seinem Grußwort der Dokumentation „Aus Fremden wurden Freunden“ so treffend auf den Punkt: „Wichtig bleibt – auch für…

Bert Trump hat das Sagen - Freitag, 24. Februar 2017

ASCHEBERG Viele Türen waren verschlossen, die Gänge im Ascheberger Rathaus am Donnerstag leer. Es herrschte verdächtige Ruhe. Noch! Es war die Ruhe vor dem Sturm. Denn als eine Horde elegant gekleideter Damen um 11.11 Uhr Kurs auf das Chefzimmer nahm – dem einzigen Zimmer, in dem übrigens noch gearbeitet wurde –, fragte sich Bürgermeister Dr. Bert Risthaus angesichts der klassisch schwarzen Outfits zunächst verwundert, ob das Motto beim diesjährigen Rathaussturm etwa Beerdigung laute? Weit gefehlt! Diese Damen waren in besonderer Mission unterwegs, wie die pinkfarbenen Schärpen eigentlich schon klarstellten. Mit „Ascheberg first!“, riefen sie kurzerhand eine ganz neue Ära aus,…

Einigung erzielt - Dienstag, 14. Februar 2017

ASCHEBERG Unitymedia und BBV Münsterland haben sich in den vergangenen Tagen auf eine Lösung verständigt, um den geplanten Glasfaserausbau in Ascheberg zu realisieren. Mit der Firma Helinet, so heißt es in einem Schreiben der Unitymedia, sei eine vergleichbare Einigung bisher nicht erzielt worden. Die BBV werde in Kürze alle Kunden anschreiben, über die weiteren Schritte informieren und einen Vertragsabschluss mit der Unitymedia empfehlen, heißt es in der Mitteilung. Die BBV erkläre dabei ihren Verzicht bezüglich sämtlicher Bestellungen von Glasfaseranschlüssen. Der Weg sei damit frei für zukünftige Bestellungen bei Unitymedia. Die BBV informiert darin weiterhin, dass die Übergangsverträge mit DSL-Internet, die…

Schulprojekt gescheitert - Montag, 13. Februar 2017

ASCHEBERG Das Projekt der Gemeinden Ascheberg und Nordkirchen, eine gemeinsame Gesamtschule an den Start zu bringen, ist gescheitert. Wie die Bezirksregierung Münster am späten Freitagnachmittag bekannt gab, hätten sich im Anmeldeverfahren lediglich 28 von 210 Schülern für den geplanten Standort in Ascheberg entschieden. Mindestens 75 Anmeldungen wären jedoch gemäß Schulgesetz notwendig gewesen, um einen dreizügigen Teilstandort einzurichten. Der daraufhin von Bürgermeister Dr. Bert Risthaus gestellte Antrag auf abermalige Befragung der Eltern wurde von der Bezirksregierung wegen des eindeutigen Ergebnisses des Anmeldeverfahrens abgelehnt. Somit bleibt die Gesamtschule Nordkirchen vierzügig. Hier stehen insgesamt 116 Plätze (vier für Kinder mit Förderbedarf) zur Verfügung,…

Hier zählt jede Stimme - Montag, 13. Februar 2017

ASCHEBERG „Komm doch einfach mal raus aus deiner Deckung!“. Wer gemeint ist? Na, ganz einfach: „Du, du und du“. Oder in diesem Falle besser gesagt: ihr alle! Gesucht werden Menschen, die Spaß am Singen haben. Denn nur so kann sich am Freitag, 24. Februar, um 19 Uhr ein ganz ungewöhnlicher und vor allem einmaliger Chor formieren. Und genau das ist der Plan: Alle Menschen, egal ob Junge oder Mädchen, Mann oder Frau, sollen sich angesprochen fühlen, wenn die Ascheberger Kolpingfamilie ein ganz neues Projekt verwirklichen und damit ein besonderes Debüt geben will. „Wir wollen das Dorf zum Singen bringen“, erklärt…

Kräftig sparen - Mittwoch, 25. Januar 2017

Aller guten Dinge sind drei, so sagt man. Dann dürften die bevorstehenden „Schottentage“ unter einem ganz besonders guten Stern stehen. Denn sie finden jetzt zum dritten Mal statt. Kräftig sparen, aber trotzdem vor Ort einkaufen und dabei die Fachberatung in Anspruch nehmen, die nur kompetente Mitarbeiter leisten können: Darum geht es bei den Ascheberger Schottentagen. Vom 26. bis 28. Januar bieten 19 Einzelhändler und Dienstleister verschiedenste Rabattaktionen an – ganz in Anlehnung an das Klischee der sparsamen Schotten. Wie schon in den beiden Vorjahren haben sich die Geschäftsleute unter dem Dach von Pro Ascheberg zusammengeschlossen, um ihren Kunden dieses Einkaufsvergnügen…

Bald abschließbar - Freitag, 20. Januar 2017

ASCHEBERG Die Radstation am Bahnhof Ascheberg soll besser vor Diebstahl und Vandalismus geschützt werden. Die überdachte Fahrrad-Abstellanlage hat insgesamt 150 Stellplätze und wird laut Verwaltung sehr gut frequentiert. „Seit geraumer Zeit häufen sich die Klagen, dass Fahrräder gestohlen werden. Außerdem kommt es häufig zu mutwilligen Beschädigungen. Deshalb hat die Gemeinde Ascheberg entschieden, einen Teil der überdachten Anlage – ähnlich wie am Bahnhof in Davensberg – mit einer Zaunanlage und einem abschließbarem Zugangstor zu schützen“, heißt es in der Pressemitteilung. In der ersten Ausbaustufe sollen so 50 geschützte Stellplätze entstehen. Das Zugangstor erhält eine elektronische Zugangskontrolle. Um den abschließbaren Bereich nutzen…

Sofort ausverkauft - Freitag, 13. Januar 2017

ASCHEBERG In der Weihnachtszeit hat die Kaufmannschaft neue Wege beschritten. Erstmals hat sie den Ascheberger Adventskalender mit einer Auflage von 1111 Stück herausgebracht. Und das war mehr als erfolgreich. „Bereits am ersten Tag waren alle weg“, so Bernd Heitmann, Vorsitzender von Pro Ascheberg. Damit machte die Kaufmannschaft die Weihnachtszeit gleich in doppelter Hinsicht zu etwas Besonderem. Mit großer Spannung wurde jeden Morgen ein Kläppchen geöffnet, und oft wurden Luftsprünge vollzogen, denn hinter den Türchen warteten attraktive Preise. Auch am vergangenen Montag wirkte diese Freude noch nach. Da durften mit der Gruppe Natur und Pflege, der Ascheberger Tafel und der Oja…

In Kontakt kommen - Freitag, 30. Dezember 2016

ASCHEBERG Er ist der neue Flüchtlingssozialarbeiter der Gemeinde Ascheberg. Neuland betritt Lars Steinbring in seinem Job dabei jedoch keineswegs. Der Ascheberger hat keine Schwierigkeiten, sich zurechtzufinden. Er kennt sich mit den örtlichen Gegebenheiten und dem Prozedere aus. Schließlich hat er von Februar bis Juli gerade erst sein Praktikum absolviert. „Unter Hannes Jung“, verrät er lachend. Als dessen Stelle vakant wurde, „da hatte ich die Hoffnung, habe aber nicht damit gerechnet, dass ich sie bekomme“, gibt er zu. Die halbe Stelle, die zunächst erst einmal auf ein Jahr befristet ist. Eine Stelle, die über die Jugendhilfe Werne ausgeschrieben worden war. Und…

 < 1 2 3 4 >  Last ›
Insgesamt 582 Artikel auf 59 Seiten